TSV 1860 München – die Löwen in Plattling

Ein großes Fest sollte es werden, das hundertjährige Vereinsjubiläum der SpVgg Plattling. Und das wurde es auch. Denn der Münchner Traditonsverein TSV 1860 München liess sich nicht lange bitten als die Anfrage von den Plattlingern kam.

Sportfotografie Ha-Ri

Die 60iger auf Stipvisite im Rennbahnstadion. An die 2000 Zuschauer hatten sich rund um den Sportplatz versammelt, viele davon im Löwen-Trikot. Blasmusik erklang aus dem Festzelt nebenan vom Plattlinger Volksfest. Petrus hatte auch ein Einsehen mit den Verantwortlichen, eine Stunde vor Spielbeginn noch ein kurzer Regenschauer aber danach bestes Fussballwetter. 

Moderatorin Lisa Loch re. Staatsminister Bernd Sibler

Die ehemalige Sky-Moderatorin Lisa Loch begrüßte die Zuschauer und führte noch vor Spielbeginn kurze Interviews mit Staatsminister Bernd Sibler, Plattlings Bürgermeister Erich Schmid sowie dem 3. Bürgermeister der Stadt, Franz Geisberger. Dieser erinnerte an alte gemeinsame Bayernligazeiten.

Grosser Applaus als dann die beiden Mannschaften das Spielfeld betreten. Es war angerichtet. Die Löwen zeigten von Beginn an ein temporeiches Spiel mit perfekten Diagonalpässen die genau auf den Schlappen der Mitspieler landeten. Die Plattlinger Bezirksligisten hatten einiges zu tun in dieser Anfangsphase. Nach den ersten Abschlüssen die der neue Plattlinger Schlussmann bravourös abwehren konnte, war es Benjamin Kindsvater der den Drittligisten in Führung (10.) brachte. Nur 5. Minuten später war Markus Ziereis nach einer Flanke von Eric Weeger per Kopf zur Stelle. Ziereis war es auch, der in der 30. Minute per direkt verwandelten Freistoß zum 3:0-Halbzeitstand traf.

Die Münchner Löwen mit begeisternden Offensivfussball, immer mit Zug zum Tor, obwohl Plattlings Trainer Peter Gallmeier versuchte mit kleinen Umstellungen das Tempo ein wenig zu drosseln. 

Zuschauerfreundliche Löwen präsentieren sich auch in der Halbzeitpause: anstatt in der Kabine zu verschwinden,  geht es unter großem Beifall im gemütlichen Laufschritt rund um den Platz um ihren Fans viele Fotos zu ermöglichen.

Sportfotografie Ha-Ri

Halbzeit zwei ist schnell erzählt. Trainer Bierofka wechselt das ganze Team nur Leon Klassen bleibt vorläufig in der Elf. Und jetzt war auch Publikumsliebling Sascha Mölders auf dem Platz und machte mächtig Dampf. So kamen Treffer Nummer vier durch Marius Willsch und Mölders persönlich mit dem nächsten Treffer zum 5:0. Die Heimelf musste dem schnellem Spiel der ersten Halbzeit Tribute zollen und kam nur mehr sporadisch aus der eigenen Hälfte. Die Löwen jedoch weiterhin mit vielen gefälligen Aktionen, viele Angriffe über die Flügel in den Strafraum gespielt, immer brandgefährlich.   

Danach war Zeit für die Jüngeren im Team der Löwen: Der 18-jährige Fabian Greilinger mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten (67. und 69.). In der 75. Minute erhöhte Noel Niemann auf 9:0.

Eine Chance auf den Ehrentreffer für die Hausherren gab es als Plattlings Stürmertalent Johannes Eder plötzlich alleine vor Torwart Hiller auftauchte. Dieser hatte im eins zu eins jedoch die besseren Nerven. Die Plattlinger trafen aber auch einmal, jedoch unglücklich ins eigene Tor. Und somit stand als Endergebnis ein 0:10.

Sportfotografie Ha-Ri

Trainer Daniel Bierofka war mit der Leistung zufrieden und er lobte die Jungen im Team, die in der 2. Halbzeit ihre Qualitäten und Zielsicherheit unter Beweis stellen konnten. Eine gelungene Veranstaltung in Plattling und ein schönes Spiel mit vielen Toren für die Zuschauer.

Anzeige