Der TSV Seebach muss bereits am Freitagabend beim TSV Kareth-Lappersdorf ran.

Die nach der Winterpause noch punktverlustfreien Hausherren werden es den Seebachern nicht einfach machen. Für uns ist es einerseits das schwerste Spiel der Rückrunde, andererseits können wir völlig befreit aufspielen. Der Druck liegt komplett bei Seebach, so klingt es aus dem Lager von Trainer Michael Kirner.

Während Kareth inklusive Pokal vier Partien gewonnen hat, haben die Seebacher im neuen Jahr beide Spiele (Hauzenberg 0:3 und Ettmannsdorf 2:3) verloren und auch die Tabellenführung abgeben müssen. Wollen die „Holzhacker“ weiterhin um den Aufstieg mitmischen, ist ein Auswärtssieg Pflicht.

Ein Neuzugang kann beim TSV Seebach für die neue Saison vermeldet werden. Der 19 jährige Luis Müller-Eckstein von der SG Edenstetten schließt sich dem dem TSV Seebach zur kommenden Saison an. In der Kreisklasse Deggendorf erzielte er letzte Saison in 26 Spielen 9 Treffer, diese Saison läuft es bisher noch besser. In 14 Partien konnte er 10mal einnetzen. Wir freuen uns, dass Luis nächstes Jahr für uns auflaufen wird und wir einen jungen talentierten Spieler mit sehr viel Potential als Neuzugang präsentieren können, so die Verantwortlichen in Seebach.

Luis Müller-Eckstein