U14 ist Derbysieger im Förderliga-Spitzenspiel gegen Passau

U14 ist Derbysieger im Förderliga-Spitzenspiel gegen Passau

spot_img

Am Samstag stand das Spitzenspiel der U14-BFV-Förderliga in Deggendorf statt. Der Zweite FC Passau forderte den Spitzenreiter aus der Kreisstadt zum Derby.

Schon den ersten Angriff im ersten Drittel konnten die Gastgeber zum 1:0 verwerten. Nach einem schönen Tiefenpass aus dem Mittelfeld konnte der Stürmer seinem Verteidiger enteilen und schloss unhaltbar ins linke Eck ab.

Der Rückstand animierte die defensiven Passauer jedoch keineswegs, ihre Deckung zu lockern. Die Jungen Wilden kontrollierten das Spiel und erspielten sich ein paar wenige Tormöglichkeiten, welche Sie jedoch ungenützt liegen ließen. Kurz vor Ende des ersten Drittels setzte sich der Flügelstürmer der Grün Weißen erneut auf der rechten Seite durch und konnte im 16er nur durch eine Grätsche, die mehr Fuß als Ball erwischte, aufgehalten werden. Überraschender Weise sah der Schiri kein strafbares Vergehen darin. So bleib es bei der knappen 1:0 Führung für die Gastgeber.

Das zweite Drittel zeigte wieder das gewohnte Bild. Viel Kontrolle der Jungen Wilden, kaum Entlastung der Passauer und die wenigen Chancen der Gastgeber verpufften ohne Erfolg. Wieder gab es eine knifflige Situation, bei der ein Deggendorfer Stürmer nach einem harten Stoß von Hinten bei der Ballannahme im Strafraum zu Boden ging. Auch hier blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. So ging es mit der trügerischen 1:0 Führung erneut in die Kabinen. Das letzte Drittel musste die Entscheidung bringen.

Ein Einwurf des Teams aus der Dreiflüssestadt konnte vom Mittelfeldspieler energisch abgefangen werden. Schnell spielte er die Pille aus den linken Flügelstürmer der direkt auf den Mittelstürmer weiterleitete. Wieder einmal war der zu schnell für die Verteidigung und versenkte zum erlösenden 2:0. In der Folge waren die Angriffe zielstrebiger und energischer und brachte weitere hoffnungsvolle Möglichkeiten für die Gastgeber. Doch der gut reagierende Keeper der Passauer entschärfte sowohl einen Flachschuss ins Eck als auch einen strammen Schuss aus 14 Metern ins linke Kreuzeck. Aller guten Dinge sind Drei, dachte sich der Schiedsrichter bei einer erneut klaren Situation im 16er. Der Stürmer kam zwischen Ball und Verteidiger. Dieser traf nur die Hacken des Angreifers. Und wieder bleib die Pfeife stumm. War nicht weiter tragisch, da die Jungen Wilden das Derby souverän kontrollierten und während 90 Minuten keine einzige Großchance für die Gäste aus Passau zuließen.

Es blieb bei 2:0 und so verteidigten die Grün Weißen Ihre Tabellenführung nach 6 Siegen aus 6 Spielen mit jetzt 6 Punkten Vorsprung vor Passau und 8 Punkten vor Landshut, die parallel in Lappersdorf auch eine Niederlage hinnehmen mussten. Landshut hat jedoch noch ein Spiel weniger.

Zeit zum Feiern gibt es wenig, denn schon am Sonntag sind die Deggendorfer zu Gast in Murnau. Und auch dort werden die Jungen Wilden alles daransetzen, Ihre weiße Weste zu behalten und die Siegesserie fortzusetzen.

mehr DEG-SPORT Berichte

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.

TSV Aholming verliert Relegationsspiel

Eigentlich gut gespielt, auch einige Chancen erarbeitet, aber der Knipser fehlte dann offensichtlich.

Läufer des LV Deggendorf überzeugen bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt

Als Team haben Gloria Ritter, Herbert Ritter und Birgit Graßler-Penzkofer den 10km City Run gefinisht.

Die SpVgg Niederalteich muss in die Relegation

Ein Spiel - zwei Verlierer. Denn Perlesreut steigt trotz Sieg ab und Niederalteich muss in die Abstiegs-Relegation.

Ein Jungbrunnen namens SSG Metten

Von den rund 400 Mettener Handballer sind 210 zwischen sechs und 18 Jahre alt.

Crunchtime vor dem ERDINGER Meister-Cup 2024

ERDINGER Meister-Cup 2024 - los geht es am Wochenende vom 29./30. Juni mit den fünf Bezirksvorentscheiden.

SSG Metten C-Juniorinnen mit Top-Leistung

Mustergültig: Souverän haben die C-Juniorinnen ihre Qualifikation zur Handball-Oberliga absolviert.
spot_img