SSG-Handballer bringen Liga-Primus beinahe zu Fall

SSG-Handballer bringen Liga-Primus beinahe zu Fall

spot_img

Kloster spielen auswärts gegen HSG Freising-Neufahrn trotz 28:30-Niederlage groß auf   

A- und B-Jugendteams zuhause siegreich

Geschrieben von David Huml und der Donauwaidler

Der Favorit wankte – und um ein Haar fiel er. Trotz der knappen 28:30-Niederlage bei der Aufstiegsaspirantin HSG Freising-Neufahrn und obwohl sich Bruder Leichtsinn phasenweise einwechseln ließ, zeigten die Oberliga-Herren der SSG Metten eines ihrer bisher besten Saisonspiele. Ihre derzeit herausragende Form bewiesen die A-Junioren beim 42:33-Heimtriumph in der Spitzenpartie der bezirksübergreifenden Oberliga über Verfolger ASV 1883 Cham. Davor behielten die B-Juniorinnen zuhause gegen die HSG Schwabkirchen im ÜBOL-Match mit 32:14 die Oberhand.

Die Vorzeichen waren nicht die günstigsten: Die Stammspieler Manuel Schwab und Marvin Graf hatten sich abgemeldet, ebenso die Nachwuchskräfte  Philliph Gäck und Jakob Rümmelein. Chefansager Walter Steininger wiederum lag krank darnieder, während SSG-Motivator Karel Květoň angeschlagen in die Partie ging. So konnte sich der für Steininger eingesprungene Jugendtrainer Marc Malanin zunächst über einen erstaunlich munteren Auftakt der Klosterer in der Freisinger Luitpoldhalle freuen. Und während die SSG-Abwehr von Beginn an wie eine Eins stand, tollte der erwähnte Bruder Leichtsinn nach Belieben in der Mettener Offensivreihe herum. Doch mindestens ebenso viele Fehler leistete sich der Tabellenführer der Bezirksoberliga.

Nach dem 13:11-Pausenstand für die Hausherren legte sich die Nervosität auf beiden Seiten  und das Match wogte bei wechselnder Führung hin und her. In der Partie, die mit nur neun 2-Minuten-Zeitstrafen erstaunlich fair blieb, verdiente sich einmal mehr die SSG-Abwehr mit ihren Torhütern Hias Elgeti und Stefan Kraus beste Noten. Die Eins mit Stern allerdings ging an diesem Freisinger Sonntagnachmittag  an den 3. Keeper im Bunde, den jungen Mettener Kastenvernagler Maxi Bürger. Er brachte in der 2. Hälfte die oberbayerischen Angreifer, die manchmal frei vor dem Mettener Gehäuse auftauchten, mit Extraparaden schier zur Verzweiflung.

Eine tolle Leistung zeigte Maxi Bürger

Gute zehn Minuten vor Abpfiff beim Stand von 20:22 für Freising, die in Bestbesetzung angetreten waren, trat plötzlich die Wende ein. Die Gäste aus dem Klosterdorf  begingen den Fehler, die mittlerweile gut organisierte HSG-Abwehr mit Einzelaktionen aus dem Stand knacken zu wollen. Das ging schief und brachte den leichtfüßigen Freisinger Angreifern auf die Schnelle einen 6-Tore-Vorsprung. Das wiederum weckte bei Metten Mannschaftsgeist, Willenskraft und Kampfesmut.

Allein SSG-Rückraumkanonier David Huml brachte mit sechs Treffern, davon zwei Buden in den letzten Sekunden, die Hausherren an den Rand einer Niederlage. Freising konnte am Ende den knappen 30:28-Erfolg bejubeln, während Trainer Marc Malanin seine tapferen Klosterer lobte: „Die Mannschaft hat großartig gekämpft und teilweise überlegen aufgespielt. Schade nur, dass wenige einzelne Fehler zur Niederlage geführt haben.“

SSG-Rückraumkanonier David Huml

So spielte die SSG:

Tor: Hias Elgeti, Stefan Kraus, Maxi Bürger;

Feld: Květoň, Matoušik, Huml, Muhr, Friedrich, Sedlmeier, M. Elgeti, Sigl.

Die Tore warfen: Karel Květoň (2 Tore), Jan Matoušik (6/ davon ein verwandelter 7-Meter-Strafwurf), David Huml (9), Jan Friedrich (1), Florian Sedlmeier (2), Matthies Elgeti (1), Patrick Sigl (7).

Das nächste Spiel: Samstag, 04.November, 16.00 Uhr, Auswärtsspiel gegen den ETSV 09 Landshut.


Bildergalerien der Jugend-Mannschaften hier:

mehr DEG-SPORT Berichte

TSV Aholming verliert Relegationsspiel

Eigentlich gut gespielt, auch einige Chancen erarbeitet, aber der Knipser fehlte dann offensichtlich.

Läufer des LV Deggendorf überzeugen bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt

Als Team haben Gloria Ritter, Herbert Ritter und Birgit Graßler-Penzkofer den 10km City Run gefinisht.

Die SpVgg Niederalteich muss in die Relegation

Ein Spiel - zwei Verlierer. Denn Perlesreut steigt trotz Sieg ab und Niederalteich muss in die Abstiegs-Relegation.

Ein Jungbrunnen namens SSG Metten

Von den rund 400 Mettener Handballer sind 210 zwischen sechs und 18 Jahre alt.

Crunchtime vor dem ERDINGER Meister-Cup 2024

ERDINGER Meister-Cup 2024 - los geht es am Wochenende vom 29./30. Juni mit den fünf Bezirksvorentscheiden.

SSG Metten C-Juniorinnen mit Top-Leistung

Mustergültig: Souverän haben die C-Juniorinnen ihre Qualifikation zur Handball-Oberliga absolviert.

Landesliga Mitte: Topspiel um Platz 2 endet Unentschieden

Mit Wut im Bauch wollte Hauzenberg die letzten Minuten das Spiel auf teufel komm raus gewinnen, All In - hieß die Ansage von Trainer Dominik Schwarz.

Laufverein Deggendorf richtet 18. Triathlon mit Niederbayerischer Meisterschaft aus

Ganz neu in diesem Jahr: auch die Jahrgänge 2007-2012 dürfen in einem Schüler- und Jugendtriathlon am Wettbewerb teilnehmen.

ERDINGER Meister-Cup 2024 – Wer feiert sein Sommermärchen?

Erding, 24.04.2024 – Ganz Deutschland freut sich in diesem Jahr auf mitreißende Spiele, beste Stimmung und ausgelassene Feierlaune – sowohl auf der großen nationalen...

Kirchberger Damen: Sieg gegen Frauenbiburg und Klassenerhalt eingetütet

Die Blau-Weißen Damen konnten den allerersten Sieg gegen das Niederbayerische Aushängeschild im Frauenfußball feiern.

LV Deggendorf bei ersten Wettkämpfen

Die Leistungen sind das Ergebnis regelmäßigen gemeinsamen Trainings in unterschiedlichen Leistungsgruppen.

Die SpVgg Plattling machts wieder in der Nachspielzeit

Die SpVgg Plattling feiert den zwölften Saisonsieg und festigt den 5. Tabellenplatz der Kreisliga Straubing.
spot_img