Pflanz starten mit Auswärtssieg in die Saison

Pflanz starten mit Auswärtssieg in die Saison

spot_img

Damit war von der Papierform her nicht zu rechnen gewesen. Der TV Augsburg – immerhin Erstligaabsteiger und Ligafavorit – hatte vor zwei Wochen in Deggendorf in einem Testspiel mit 4:6 gewonnen. Überdies liefen mit Stefan Gläsel, Simon Arzt und Kevin Hnida zusätzlich drei erstliga- und nationalmannschaftserfahrene Routiniers auf, die beim Testspiel nicht dabei gewesen waren. Auf Deggendorfer Seite fehlte krankheitsbedingt Maxim Bernhardt, dafür gab Stefan Bauer sein überraschendes Verletzungscomeback.


Die Pflanz legten auf dem ungeliebten Platz los wie die Feuerwehr und überrumpelten die Hausherren mit aggressivem Forechecking und mutigem Körperspiel. Nach zwanzig Minuten stand es zur Überraschung der mitgereisten Deggendorfer Fans 1:4 – die Pflanz-Tore erzielten Johannes Brunner, Jan Ferdinand Stern, Simon Stern und Julian Bergbauer.


An der grundsätzlichen Marschroute änderte sich auch im Mitteldrittel zunächst nichts. Youngster Niklas Schauf erhöhte zunächst auf 5:1, ehe sich die Hausherren nach einem Doppelschlag fingen. Nun drohte das Momentum auf die Seite des TVA umzuschlagen, doch zwei Tore des fulminant aufspielenden Jan Ferdinand Stern brachten die Pflanz zurück in die Spur. Nach vierzig Minuten stand es 4:7.


Im Schlussabschnitt kamen die Gäste immer stärker in die Partie. Nach zwei Augsburger Treffer stand es nur noch 6:7 und kurzzeitig beschlich sich das Gefühl aus der letzten Saison, noch in der Schlussphase eine deutliche Führung aus der Hand zu geben. Doch diesmal behielten die Pflanz die Nerven. Jan Ferdinand Stern, Moritz Kraus und Julian Bergbauer erzielten innerhalb einer Minute drei Treffer und stellten damit eine beruhigende 6:10-Führung her. In der Schlussphase gelangen den Hausherren zwar noch einmal drei Treffer, doch Julian Bergbauer hatte zwischenzeitlich ebenfalls noch einmal nachgelegt. Am Ende überstanden die Pflanz mit disziplinierter Abwehrarbeit die turbulente Schlussphase und holten einen ebenso überraschenden wie verdienten Auswärtssieg nach Hause.


„Was das Team heute im Kollektiv über 60 Minuten geleistet hat, war ganz große Klasse“,
zeigt sich Trainer Thomas Weiß beeindruckt von dem Auftreten seiner Jungs: „Wir genießen diesen Moment und nehmen viel Selbstvertrauen mit in die nächste Trainingswoche. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass es schon nächsten Samstag gegen Merdingen wieder bei 0 losgeht und wir uns jeden Punkt hart erkämpfen müssen.“

Am 16. März 2024 steigt um 18:00 Uhr das erste Heimspiel der Saison gegen den HC Merdingen.

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.