Neues vom SSG-Nachwuchs

Neues vom SSG-Nachwuchs

spot_img

SSG Metten mC sichert sich vorzeitig die Meisterschaft in der ÜBL

Nach dem 27:20 Heimsieg gegen den HC Deggendorf und den damit beiden gewonnenen Spielen gegen den einzigen verbliebenen Konkurrenten mit Titelchancen darf sich die männliche C-Jugend bereits vor den letzten beiden Liga-Spielen gegen den ATSV Kehlheim und die HSG Straubing Meister der ÜBL 2023/2024 nennen.

Selbstverständlich will die Mannschaft nun auch noch diese beiden Spiele gewinnen und damit die Saison ohne Punktverlust abschließen.

Nächstes Spiel am Samstag 9.3.2024 auswärts gegen den ATSV Kehlheim.

Foto: Verein

Weibliche B-Jugend:

Mit etwas nervösen und angespannten Gefühlen reiste die fast komplette Mannschaft der weiblichen B-Jugend zu ihrem Auswärtsspiel gegen den TSV Ismaning II um ihren 1. Tabellenplatz zu verteidigen.

Leider war diese Nervosität auch gleich zu Beginn des Spieles mit einer Reihe von Ballverlusten als Folge von Leichtsinnsfehlern sichtbar und wurde mit 2 Gegentoren bestraft. Erst in der 5. Spielminute gelang es den Mettenern ihr erstes Tor zu erzielen, doch weitere Angriffe blieben ohne Erfolg. Immer wieder gelang es der gegnerischen Mannschaft die Pässe zu unterbrechen und Bälle herauszufangen und als Tore zu verbuchen. Ein Herankämpfen auf ein 6:5 gab der Mannschaft einen kurzen Aufwind und stabilere Ballwechsel. Doch die Ismaninger Mannschaft nutzte Abwehrlücken gekonnt und zog mit einem 16:8 in die Halbzeit.

Nach der Pause fanden die Mettener immer mehr in ihren gewohnten Spielfluss, erkämpften sich Stück für Stück ein ausgeglicheneres Torverhältnis von 18:16, scheiterten jedoch immer wieder an der spielerisch starken Torfrau. Mit gegnerischen Angriffen über ihre Kreisspielerin, sowie direktem Durchschlüpfen durch Abwehrlücken zogen die bis dahin Zweitplatzierten immer mehr davon und beendeten ihr Heimspiel mit einem 28:24, wodurch sie die SSG Metten von der Tabellenspitze verdrängen konnten.
Insgesamt war es von beiden Seiten ein faires Spiel, mit vielen verschenkten Torchancen, aber dennoch einem „Nichtaufgeben“ der Mettener.

Bericht: Lena Littich

Es spielten: Finja Bielmeier (Tor), Schreiner Antonia, Stadler Franziska, Rodler Milla, Erl Anna-Maria, Crosariol Milena, Schmid Katharina, Raster Lena, Heuer Miriam, Littich Lena, Rauch Cheyenne, Pauls Amelie Vivian, Heitzer Carina.


mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.