Klosterer: kein Bußgang gegen die Pilgerstädter

Klosterer: kein Bußgang gegen die Pilgerstädter

spot_img

Handball-Wochenende in Metten: Herren gegen TV Altötting, Damen im Kampf gegen Abstieg  

Rekordverdächtig: 13 SSG-Teams im Einsatz

Geschrieben von Der Klosterer

Die Zeit rast dahin – fast so schnell wie der Handball: Nur noch wenige Spiele sind es bis zum Saisonende im April in der Bezirksoberliga. Und erneut steht ein großes Heimspiel-Wochenende für die Handball-Fans bevor. Die Herren erwarten den TV Altötting, die Damen haben die HSG Schwabkirchen zu Gast. Außerdem sind fünf Jugendteams zuhause im Einsatz. Und das ist rekordverdächtig: Insgesamt 13 Teams der SSG Handballer treten an diesem Wochenende zu Punktspielen an.

Gegen die Pilgerstädter liefern sich die Klosterer seit jeher spannende und nicht selten knallharte Duelle. Besonders dann, wenn Rechnungen noch offen stehen. So auch diesmal: Metten hat das Hinspiel beim TV Altötting knapp und unglücklich mit 27:29 verloren. Die ehrgeizigen Oberbayern wiederum wollen die winzige Chance  für den Wiederaufstieg nutzen, um erneut Landesliga-Luft zu schnuppern. 

Nach dem überzeugenden Sieg in der Heimpartie gegen Freising wollen Mettens 1. Herren als Liga-Vierte sehr gerne den Platz mit dem Tabellendritten Altötting tauschen, um dem Saisonziel „Spitzengruppe“ noch näher zu kommen. Personell stehen die Zeichen gut: Torgarant Jan Matoušik hat seine Knieverletzung auskuriert und wird vermutlich am Samstag wieder auflaufen können, wie Cheftrainer Walter Steininger hofft.

Torgarant Jan Matoušik hat seine Knieverletzung auskuriert

Allerdings muss der Übungsleiter weiterhin auf den verletzten Abwehrchef Patrik Sigl verzichten, der momentan als Coach-Assistent auf der Bank seinen Defensiv-Kameraden wenigstens mit Rat beisteht. Jedenfalls hat der Abwehr-Block zuletzt gegen die HSG Freising-Neufahrn erfolgreich Beton angerührt. Mit dem Spiel gegen Altötting (Beginn Samstag, 17 Uhr) stehen für die Klosterer noch fünf Partien bis zum Saisonende am 13. April auf dem Programm, darunter nach dem Auswärtsmatch gegen den HC Donau/ Paar der Heim-Knaller am 23. März gegen Wacker Burghausen. 


Die SSG-Damen:

Zuversicht hat Cheftrainer Mane Schwab seinen Oberliga-Damen in den vergangenen Trainingseinheiten vor dem kommenden Heimspiel gegen Liga-Schlusslicht HSG Schwabkirchen gepredigt. Zumindest etwas mehr Selbstvertrauen hat das von Verletzungspech und Personalsorgen gebeutelte Team beim knappen, jedoch verdienten Heimsieg gegen die SpVgg Erdweg am vergangenen Samstag getankt.

„Freilich muss angesichts der Tabellensituation ein Erfolg her,“ betont der Coach. Metten steht derzeit auf Platz sieben der Oberliga mit gefährlich geringem Abstand zu den Abstiegsplätzen. Ein Heimsieg gegen Schwabkirchen (Anpfiff am Samstag um 19 Uhr) würde die Lage etwas entschärfen. Aber schon einen Tag später, am Sonntag, müssen die Klosterinnen um 16.30 beim Tabellenvorletzten Eintracht Dachau-Karlsfeld in Dachau zu einem Nachholspiel antreten.

Schwab weist vorsorglich darauf hin, dass bis zum Abschluss der Saison am 13. März auch noch das Finale beim starken SVA Palzing ansteht. „Wir  müssen also für das Schlussprogramm die Zähne zusammenbeißen und alles geben, um die Liga zu halten.“


Die Spiele der Reserve-Teams: Samstag, Damen II, Bezirksklasse Ost, 17.30 Uhr: HSG Bayerwald – SSG; Herren II, Bezirksklasse Ost, 19.30 Uhr: HSG Bayerwald – SSG.

Die Spiele der SSG Jugend:

Samstag: D-Junioren, Bezirksoberliga Ostbayern, Punktspielturnier in Erlangen, 11.10 Uhr: TSV 04 Feucht – SSG; 12.50 Uhr: SSG – SG Auerbach/ Pegnitz; C-Juniorinnen, bezirksübergreifende Oberliga (ÜBOL), 13.15 Uhr: SSG – SpVgg Altenerding;   B-Junioren (ÜBOL), 15 Uhr: SSG – TG Landshut II; C-Junioren, bezirksübergreifende Bezirksliga (ÜBL), 15 Uhr: ATSV Kelheim – SSG.

Sonntag: D-Juniorinnen, Bezirksliga Ostbayern, Punktspielturnier in der St. Benedikt-Sporthalle Metten, 9.30 Uhr: SSG – SG Regensburg; 12.10 Uhr: HSG Nabburg/ Schwarzenfeld – SSG;  B-Juniorinnen, (ÜBOL), 15 Uhr: SSG – HCD Gröbenzell; C-Juniorinnen, 17 Uhr: SSG – FC Bayern München;  D II-Junioren, Bezirksklasse Süd, Ostbayern, Punktspielturnier in Straubing, 11.40 Uhr: HC Deggendorf – SSG; 13.20 Uhr: SSG – SG Neutraubling/ Regensburg. E-Juniorinnen, Punktspielturnier in Bad Abbach, 13.30 Uhr.

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.