HC Deggendorf vor schwieriger Aufgabe gegen TV Eggenfelden

HC Deggendorf vor schwieriger Aufgabe gegen TV Eggenfelden

spot_img

Ein langjähriger Rivale erwartet die Deggendorfer Handballer

Die Herren des HC Deggendorf stehen vor einer äußerst anspruchsvollen Aufgabe, wenn sie gegen den TV Eggenfelden antreten. Nach dem klaren Sieg gegen Straubing wissen sie, dass sie sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben können, wenn sie mit dem Zweitplatzierten gleichziehen wollen. Besonders für Trainer Klaus Meinberger, der sowohl als Spieler als auch als Trainer eine lange Geschichte beim TVE hat, ist dieses Spiel von besonderer Bedeutung. Seine persönliche Verbindung zu beiden Vereinen verleiht diesem Duell eine zusätzliche Würze.

Der TV Eggenfelden ist nicht nur ein langjähriger Rivale des HC Deggendorf, sondern auch ein hartnäckiger Gegner, der stets für spannende und umkämpfte Spiele sorgt. Das Hinspiel zwischen Eggenfelden und Deggendorf endete denkbar knapp mit einem 25:23-Sieg für Deggendorf, wobei Michel Poek damals mit 10 Treffern der beste Werfer auf Seiten der Deggendorfer war. Die Top-Akteure des TV Eggenfelden, darunter Fuchs, Linhard und Wohlmannstetter, stellen erneut eine ernsthafte Herausforderung für die Deggendorfer dar und erfordern eine konzentrierte und disziplinierte Leistung, um sie in Schach zu halten.

Für den HC Deggendorf geht es darum, ihre Ambitionen auf einen der vorderen Tabellenplätze zu unterstreichen. Ein Sieg gegen den TV Eggenfelden wäre nicht nur ein wichtiger Schritt in diese Richtung, sondern auch eine Bestätigung ihrer Stärke und ihres Potenzials in dieser Saison.

Das Team wird voraussichtlich in Bestbesetzung antreten, um sicherzustellen, dass sie jede Chance nutzen, um das Spiel zu dominieren. Spieler wie Kapitän Valentin Lotos, der im letzten Spiel glänzte, werden eine Schlüsselrolle spielen, um das Team zu motivieren und zu inspirieren. Es wird erwartet, dass die Deggendorfer mit derselben Entschlossenheit und Intensität auftreten wie gegen Straubing.

Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr in Eggenfelden und verspricht ein aufregendes und hart umkämpftes Duell zwischen zwei erstklassigen Mannschaften.

Für Deggendorf spielen voraussichtlich: (Tor) Eberhardt, (Feld) Roth, Lotos, Baumann, Mandaus, Mily, Heuer, Zaglauer, Rendl, Thanner, Gasz, Poek, Czisch und Meiser.

Ebenso am Samstag, jedoch vor heimischer Kulisse, empfangen die Damen um 17:00 Uhr die Mädels von der HSG Bayerwald in der Comenius-Halle. Nach dem intensiven Wochenende zuvor, als man zweimal gegen die HSG Straubing ran musste, wollen die Mädels nun nachlegen.

mehr DEG-SPORT Berichte

Der TSV Seebach verpflichtet Alex Wittenzellner, Kilian Grabolle und Christoph Obernhuber

Beide sind ein ungemeiner Gewinn für uns und passen auch perfekt in die Mannschaft rein, so Seebachs Teammanager Manuel Ebner.

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.

TSV Aholming verliert Relegationsspiel

Eigentlich gut gespielt, auch einige Chancen erarbeitet, aber der Knipser fehlte dann offensichtlich.

Läufer des LV Deggendorf überzeugen bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt

Als Team haben Gloria Ritter, Herbert Ritter und Birgit Graßler-Penzkofer den 10km City Run gefinisht.

Die SpVgg Niederalteich muss in die Relegation

Ein Spiel - zwei Verlierer. Denn Perlesreut steigt trotz Sieg ab und Niederalteich muss in die Abstiegs-Relegation.

Ein Jungbrunnen namens SSG Metten

Von den rund 400 Mettener Handballer sind 210 zwischen sechs und 18 Jahre alt.

Crunchtime vor dem ERDINGER Meister-Cup 2024

ERDINGER Meister-Cup 2024 - los geht es am Wochenende vom 29./30. Juni mit den fünf Bezirksvorentscheiden.
spot_img