HC Deggendorf vor schwieriger Aufgabe gegen TV Eggenfelden

HC Deggendorf vor schwieriger Aufgabe gegen TV Eggenfelden

spot_img

Ein langjähriger Rivale erwartet die Deggendorfer Handballer

Die Herren des HC Deggendorf stehen vor einer äußerst anspruchsvollen Aufgabe, wenn sie gegen den TV Eggenfelden antreten. Nach dem klaren Sieg gegen Straubing wissen sie, dass sie sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben können, wenn sie mit dem Zweitplatzierten gleichziehen wollen. Besonders für Trainer Klaus Meinberger, der sowohl als Spieler als auch als Trainer eine lange Geschichte beim TVE hat, ist dieses Spiel von besonderer Bedeutung. Seine persönliche Verbindung zu beiden Vereinen verleiht diesem Duell eine zusätzliche Würze.

Der TV Eggenfelden ist nicht nur ein langjähriger Rivale des HC Deggendorf, sondern auch ein hartnäckiger Gegner, der stets für spannende und umkämpfte Spiele sorgt. Das Hinspiel zwischen Eggenfelden und Deggendorf endete denkbar knapp mit einem 25:23-Sieg für Deggendorf, wobei Michel Poek damals mit 10 Treffern der beste Werfer auf Seiten der Deggendorfer war. Die Top-Akteure des TV Eggenfelden, darunter Fuchs, Linhard und Wohlmannstetter, stellen erneut eine ernsthafte Herausforderung für die Deggendorfer dar und erfordern eine konzentrierte und disziplinierte Leistung, um sie in Schach zu halten.

Für den HC Deggendorf geht es darum, ihre Ambitionen auf einen der vorderen Tabellenplätze zu unterstreichen. Ein Sieg gegen den TV Eggenfelden wäre nicht nur ein wichtiger Schritt in diese Richtung, sondern auch eine Bestätigung ihrer Stärke und ihres Potenzials in dieser Saison.

Das Team wird voraussichtlich in Bestbesetzung antreten, um sicherzustellen, dass sie jede Chance nutzen, um das Spiel zu dominieren. Spieler wie Kapitän Valentin Lotos, der im letzten Spiel glänzte, werden eine Schlüsselrolle spielen, um das Team zu motivieren und zu inspirieren. Es wird erwartet, dass die Deggendorfer mit derselben Entschlossenheit und Intensität auftreten wie gegen Straubing.

Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr in Eggenfelden und verspricht ein aufregendes und hart umkämpftes Duell zwischen zwei erstklassigen Mannschaften.

Für Deggendorf spielen voraussichtlich: (Tor) Eberhardt, (Feld) Roth, Lotos, Baumann, Mandaus, Mily, Heuer, Zaglauer, Rendl, Thanner, Gasz, Poek, Czisch und Meiser.

Ebenso am Samstag, jedoch vor heimischer Kulisse, empfangen die Damen um 17:00 Uhr die Mädels von der HSG Bayerwald in der Comenius-Halle. Nach dem intensiven Wochenende zuvor, als man zweimal gegen die HSG Straubing ran musste, wollen die Mädels nun nachlegen.

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.