Die SpVgg GW erzwingt Heimsieg in letzter Minute

Die SpVgg GW erzwingt Heimsieg in letzter Minute

spot_img

Spvgg Deggendorf – Regenstauf 3:2

Eine sehenswerte Partie sahen die Zuschauer im Donau-Wald-Stadion. Bereits nach 7 Minuten erzielte Sebastian Kett mit einem Weitschuss das Führungstor für die Heimelf. Es folgten unzählige Chancen für die Grün-Weißen. Von den Gästen bisher nichts zu sehen. Deggendorf weiterhin im Vorwärtsgang, Matthias Schäfer, Sebastian Kett und Marlon Nicklas mit der besten Chance das Resultat zu erhöhen, scheitern aber.

Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. In der 24. Spielminute verwandelt Cesar Sodji einen berechtigten Elfmeter zum Ausgleich. In der Folge spielte sich viel im Mittelfeld ab, Chancen waren Mangelware. So mußte auch ein Fernschuß von Regenstaufs Kapitän Sven Leppien als weiteres Highlight der ersten Hälfte gesehen werden. Der Ball flatterte an Freund und Feind vorbei zum 1:2 in die Maschen des Deggendorfer Gehäuses. Deggendorf mit vielen Chancen, Regenstauf mehr als effizient mit der Chancenverwertung.

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften und so mußte ein weiterer Treffer durch einen Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Julian Schaub Spannung ins Spiel bringen. Der gefoulte Arian Spahiu übernahm die Verantwortung und glich zum 2:2 aus. In der Schlussphase wurde es hektisch, Regenstaufs Abwehrspieler Andreas Halder bekam nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.

Deggendorf wollte jetzt unbedingt den Sieg einfahren und Regenstauf setzte auf Konter. Taktikänderung bei der Heimelf, Jure Matic ging in den Sturm und sollte für viel Unruhe in der Regenstaufer Abwehr sorgen. Die Grün-Weißen schnürten die Gäste regelrecht ein, ein Angriff nach dem anderen sollte folgen. Nach mehreren Mahnungen von Schiedsrichter Julian Schaub an Jure Matic, mußte auch dieser das Feld mit Gelb-Rot verlassen. Trotzdem machten die Mannen um Kapitän Niclas Hauner weiter und drängten die Gäste in die eigene Hälfte. Schließlich kam der Ball auf die linke Angriffsseite zu Luca Canales Uhrmann. Der Jugendspieler konnte sich gegen zwei Gegner behaupten, zog Richtung Fünfmeterraum und sein Abschluss sollte die Entscheidung bringen. Satter Schuß zum 3:2 und keine Abwehrchance für Regenstaufs Tormann.

SpVgg GW Deggendorf : TB/ASV Regenstauf Luca Canales Uhrmann

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.