Deggendorfer Triathleten beim ersten Niederbayern Triathlon

Deggendorfer Triathleten beim ersten Niederbayern Triathlon

spot_img

Neunmal dreifacher Spaß und Erfolg in Pocking

Während beim Laufverein (LV) Deggendorf die Vorbereitungen für den 17. Deggendorfer Triathlon am 28. Mai 2023 auf Hochtouren laufen, reisten neun Triathleten des LV am 14. Mai 2023 nach Pocking, um am ersten „Niederbayern Triathlon“ teilzunehmen.
Hierbei konnte der Triathlon in den drei Varianten „Sprint-, Kurz- und Mitteldistanz“ absolviert werden. Dabei ist das Angebot einer Mitteldistanz in Niederbayern eine Premiere, die auch gleich von über 100 Athleten angenommen wurde.
Bei frischen Temperaturen im Wasser und an Land stellten sich die neun LV-ler zusammen mit über 250 weiteren Athleten der Herausforderung Triathlon auf den unterschiedlichen Distanzen.

Geschwommen wurde – bei frischen Temperaturen natürlich im Neoprenanzug – im Pockinger Badeweiher, je nach Triathlon-Variation über 500, 1500 oder 1900 m. Danach folgte eine wellige Radstrecke mit rund 100 – 400 Höhenmetern von 20, 45 oder 90 km Länge mit einigen Höhenmetern durch kleine Dörfer, bevor die schöne Laufstrecke (5, 10 oder 21 km) um den Pockinger Badeweiher mit Zieleinlauf im Stadtpark an der Stadthalle den Triathlon beendete. Auf der gesamten Strecke wurden die Athleten von den Anwohnern kräftig angefeuert.

Bei den Deggendorfern stellten sich zwei Triathleten der Sprintdistanz. Für Robert Witek und Christopher Stangl war dieses eine erfolgreiche Premiere in Pocking, die für Robert nach 1:20:46 (h:min:sek) mit dem 2. Platz in der Altersklasse (AK) 30 und dem 10. Platz in der Gesamtwertung endete. Ebenfalls den 2. Platz in seiner Altersklasse belegte Christopher (AK 40) nach 1:35:51, der den 27. Platz in der Gesamtwertung erreichte.

Sechs weitere Deggendorfer stellten sich der Kurz-Distanz. Bei den Damen erreichte Isabell Richter den 1. Platz in der AK 30 und den 8. Platz in der Gesamtwertung in 3:06:36 und Birgit Wacker den 2. Platz in der AK 50 nach 3:22:12, was den 16. Platz in der Gesamtwertung bedeutete.
Bei den Herren konnte Benedikt Guterl den 2. Platz in der AK 25m und den 6. Platz in der Gesamtwertung nach 2:34:45 erkämpfen. Thomas Mader belegte nur wenig später mit einer Zeit von 2:36:31 den 2. Platz in der AK 35 und den 8. Platz in der Gesamtwertung.
Die weiteren Deggendorfer Wolfgang Scheingraber (2:48:54; 2. Platz AK40, 25. Gesamt) und Arthur Reich (3:05:53; 17. Platz AK30, 48. Gesamt) konnten ebenfalls mit sehr gutem Erfolg ihren olympischen Triathlon absolvieren.

Donath Mathea nutzte die Gelegenheit, um am ersten niederbayerischen Triathlonwettkampf in der Mitteldistanz teilzunehmen. Insgesamt war er 05:15:56 im Wasser, auf dem Radl und zu Fuß erfolgreich unterwegs. Dabei erreichte er in der AK 40 den 10. Platz und den 47. Platz in der Gesamtwertung.

Nach diesem großartigem Wettkampftag, bei dem die neun LV-Athleten sechsmal den 1. oder 2. Platz in ihrer Altersklasse erreichen konnten, kehrten alle zufrieden nach Deggendorf zurück. Die Erfahrungen aus diesem neuen Triathlon Wettkampfort in Pocking werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Schließlich steht der nächste Triathlon am 28. Mai in Deggendorf am Hackerweiher schon vor der eigenen Haustür!

Text: Martin Caselitz, Presseteam LV Deggendorf – Fotos: Isabell Richter, LV Deggendorf



Neun Läufer des LV Deggendorf trotzen den heißen Temperaturen

beim 31. Regensburg Marathon

LV’ler mit starken Ergebnissen in allen Altersgruppen

Der Regensburg Marathon ist bei den LV’lern sehr beliebt und trotzdem ist es für jeden Läufer immer wieder eine Herausforderung, die gesteckten Ziele zu erreichen, vor allem bei den heißen Temperaturen am letzten Wochenende.

Foto: Günther Seitz

Neun Läufer aller Altersgruppen des LV wollten ihre aktuelle Form unter Beweis stellen und haben vom Halbmarathon über den Dreiviertelmarathon bis zum Marathon alle Disziplinen besetzt. Dem Marathon stellten sich: Thomas Peinkofer und Franziska Besold. Den Dreiviertelmarathon absolvierten Otto Laßkorn und Christian Berger. Die Herausforderung Halbmarathon meisterten Chris Bye, Stefan Neppl, Stefanie Peinkofer, Günther Seitz und Viktoria Seitz. Alle Teilnehmer schafften es unter den besonderen Bedingungen ins Ziel. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Franziska Besold, die 3. in ihrer Altersklasse wurde. Otto Laßkorn wurde Sieger in seiner Altersklasse und Viktoria Seitz belegte den 2. Platz bei den U18 Teilnehmern.

Auch wenn jeder für sich selbst laufen musste, so war es doch auch eine starke Teamleistung, die sich sehen lassen kann. Auf der Stecke haben sich die Teammitglieder gegenseitig unterstütz aber vor allem in den vielen gemeinsamen Trainingseinheiten jede Woche wurde der Grundstein für die Erfolge gelegt. Bereits kurz nach dem Zieleinlauf wurden schon nächste Laufveranstaltungen mit neuen Zielen ins Visier genommen.

Text und Fotos: Günther Seitz


mehr DEG-SPORT Berichte

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.

TSV Aholming verliert Relegationsspiel

Eigentlich gut gespielt, auch einige Chancen erarbeitet, aber der Knipser fehlte dann offensichtlich.

Läufer des LV Deggendorf überzeugen bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt

Als Team haben Gloria Ritter, Herbert Ritter und Birgit Graßler-Penzkofer den 10km City Run gefinisht.

Die SpVgg Niederalteich muss in die Relegation

Ein Spiel - zwei Verlierer. Denn Perlesreut steigt trotz Sieg ab und Niederalteich muss in die Abstiegs-Relegation.

Ein Jungbrunnen namens SSG Metten

Von den rund 400 Mettener Handballer sind 210 zwischen sechs und 18 Jahre alt.

Crunchtime vor dem ERDINGER Meister-Cup 2024

ERDINGER Meister-Cup 2024 - los geht es am Wochenende vom 29./30. Juni mit den fünf Bezirksvorentscheiden.

SSG Metten C-Juniorinnen mit Top-Leistung

Mustergültig: Souverän haben die C-Juniorinnen ihre Qualifikation zur Handball-Oberliga absolviert.
spot_img