spot_img

SSG Metten mit Sieg in letzter Sekunde

SSG Metten mit Sieg in letzter Sekunde

spot_img
spot_img

Schon wieder Handball-Nervenkitzel in Metten

Zehntelsekunden vor Abpfiff 26:25-Siegtreffer der SSG-Herren gegen die SG Moosburg

Jetzt haben sie einen bisher einsamen Rekord in der Handball-Oberliga Altbayern aufgestellt: Zum vierten Mal holten sich die SSG-Herren in letzter Sekunde und wiederum äußerst knapp den Siegerkranz beim 26:25 (11:13)-Heimerfolg über die SG Moosburg. Mettens Oberliga-Damen hingegen hatten vor eigenem Publikum weniger Glück: Gegen Tabellenführer HC Donau/ Paar setzte es eine 21:30 Niederlage. Zur Bildergalerie

Vor fast vollem Haus konnten die Klosterer nach zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen in letzter Zeit erstmals wieder eine beinahe brechend volle Bank präsentieren. Sehr zur Freude des begeisterten Anhangs entwickelte sich gleich ein hochspannendes Match, in dem der wiedergenesene Defensiv-Chef Patrick Sigl seine Abwehr gegen die äußerst durchschlagskräftigen Moosburger Angreifer knallhart in Position brachte.

Angesichts der jüngst sehr schwachen Angriffsleistungen hatte Chef-Trainer Walter Steininger seine Truppe in den zurückliegenden Trainingseinheiten zudem das große Einmaleins des Offensiv-Handballs pauken lassen. Mit zunächst mäßigem Erfolg. Viel zu oft schloss Mettens Rückraum Torwürfe zu überhastet ab und verhalf  Moosburgs Keeper Felix Ebertseder zu guten Szenen. Die treffsichereren Oberbayern hingegen konnten sich bis zur Halbzeit mit zwei Toren absetzen.

Beim Pausentee schärfte Übungsleiter Steininger vor allem seinem in Normalform äußerst durchsetzungsstarken Kanonieren mehr Präzision beim Visieren und insgesamt mehr Biss in der Offensive ein. Doch die sehr bewegliche 5:1-Abwehr der Isarstädter zwang Metten häufig zur Druckentlüftung im Angriff. Mitte der 2. Hälfte jedoch änderte die SSG die Taktik, ging in die Zweikämpfe, verbesserte das Stellungsspiel  und knackte so in der zweiten Welle  immer wieder den Moosburg-Riegel. Auf diese Weise k in kamen die Klosterer in der 50. Minute zum 20:20-Ausgleich. In der Schlussphase kämpften die Kontrahenten erbittert um die Führung. Moosburg setzte sich sogar mit zwei Toren ab. Das Spiel wogte hin und her. Der SSG-Anhang peitscht die Steininger-Truppe nach vorn. Eineinhalb Minuten noch: Moosburgs Torjäger Daniel Kumpmann netzt zum 25:24 ein. Coach Steininger zieht clever die Time-Out-Karte und bringt so die SG aus dem Tritt.

Jan Matousik erzielte 10 Tore

Es bleiben 70 Sekunden Spielzeit:  Mettens Jan Matoušik zieht durch: 25:25. Dann das schier Unfassbare: Es ist der Bruchteil einer Zehntelsekunde vor Abpfiff: Der wiedergenesene Jakub Režábek donnert mit der Kraft der Verzweiflung das Leder unhaltbar in die Maschen. Herzschwache SSG-Fans öffnen nun Ohren und Augen und sehen bei tosendem Beifall zusammen mit dem begeisterten Publikum auf der Anzeigetafel den 26:25-Triumph ihrer  Mettener.

erzielte den vielumjubelten Siegtreffer: Jakub Režábek

Geschrieben von David Huml und Peter Dermühl

So spielte die SSG:

Tor: Stefan Kraus, Hias Elgeti;

Feld: Matoušik, Akodo, Režábek, Huml, Milý, Sedlmeier, M. Elgeti, Friedrich, Graf, Hartung, Schwab, Sigl;

Die Tore warfen: Jan Matoušik (10 Tore/ davon zwei verwandelte 7-Meter-Strafwürfe), David Huml (4), Jakub Režábek (2), Adam Milý (1), Florian Sedlmeier (3), Matthies Elgeti (2), Lukas Hartung (2), Manuel Schwab (1), Patrick Sigl (1).

Das nächste Spiel: Samstag, 10. Dezember, 18 Uhr, Auswärtsspiel gegen den TV Altötting.



mehr Berichte

Sportlerportrait

spot_img
spot_img

mehr DEGSPORT Berichte

Die SSG Damen feiern einen nie gefährdeten Heimsieg gegen Mainburg

Am Ende stand ein 21: 15 auf der Anzeigentafel in der St. Benedikt Halle zu Metten!

!!! HCD HEIMSPIELE ABGESAGT !!!

Das Vorspiel bestreitet am Samstag bereits um 16:00 Uhr die männliche B-Jugend.

Am Wochenende wieder Handball-Fieber in Metten

Sieben Teams gehen am Wochenende in der St. Benedikt-Sporthalle  auf Punktejagd.

Die U13 von Grün-Weiß holt sich Platz 3 bei der Niederbayerischen Hallenmeisterschaft

Auch wenn die unglückliche Habfinalniederlage schmerzt, dominiert doch der Stolz auf Platz 3 von 198 Teams.

SSG-Handballer scheitern in Dachau an sich selbst – Damen gewinnen

29:36-Niederlage gegen Tabellenführer ASV – Damen auswärts erfolgreich.

SSG-Handballer planen Favoritensturz

Auswärts im Einsatz sind auch die Damen- und Herren-Reserven sowie drei Jugendteams.

Volles Haus beim 8. Globus-Cup des SV Pankofen

Das anschließende Finale konnte dann auch das halten, was man von einem Finale erhofft.

Mettener Handball feiert Kantersiege

Ein begeistertes Mettener Publikum sah in der 2. Hälfte weiterhin hochmotivierte Klosterer.

SSG Damen zerlegen TSV Schleißheim II

25:6 hieß es am Schluss für die danach lange vom begeisterten Publikum umjubelten SSG-Damen.

Unsere Kooperations-Partner in der Region:

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

aus unserem Archiv