SSG Metten Damen II

SSG Metten Damen II

spot_img

Metten Damen II : TV Passau

Die Klosterinnen starteten etwas holprig ins letzte Heimspiel. 

Nachdem Miri Dinzl 3 Tore in den ersten 10 Minuten machte, verletzte diese sich schwer und wird wohl die restliche Saison ausfallen. Mit diesem Schock im Hinterkopf konnte die Mettener Mannschaft nicht richtig ins Spiel finden. Man hatte im Angriff viel Pech beim Torabschluss und zudem stand man in der Abwehr unkonzentriert und die Absprache zwischen den Spielerinnen fehlte. So ging man mit einem Stand von 13 zu 11 in die Halbzeit.

#9 Miriam Dinzl verletzte diese sich schwer und wird wohl die restliche Saison ausfallen.

Der Beginn der zweiten Hälfte gleichte einem Murmeltierstart. Im Angriff traf man zu oft den Pfosten und auch die Abwehr stand noch nicht gut. Auch Trainer Sigi Klein kämpfte mit seinen Emotionen bei manchen Schiedsrichterentscheidungen. So konnte Passau zeitweise immer wieder mit einem Tor in Führung gehen bis 18 zu 19. Erst in den letzten 10 Minuten ist schlussendlich der Knoten bei den Mettener Mädls geplatzt. Und man konnte am Ende das Spiel 29 zu 23 für sich entscheiden und die Tabellenspitze für sich behalten. Geßl erwischte in dem Spiel einen Sahnetag und konnte sich 13 mal in die Torschützenliste eintragen.  

Das Trainergespann Sigi Klein und Elena Joachim hofft das ihre Schützlinge in den nächsten Spielen an den letzten 10 min anknüpfen können und die Saison ohne weitere Verletzungen beendet erfolgreich beendet werden kann. 

An dieser Stelle noch einmal gute Besserung an Miri Dinzl und eine schnelle Genesung.


Das Derby Metten II : HC Deggendorf

In einem packenden Lokalderby zwischen der SSG Metten und dem HC Deggendorf endete das Spiel mit einem knappen 25:25-Unentschieden. Die Spielerinnen von Metten gingen mit gemischten Gefühlen ins Spiel, nachdem sie sich in der vorherigen Woche gegen Landau ebenfalls mit einem Unentschieden zufriedengeben mussten.

Die Partie begann für Metten holprig und leisteten sich viele Leichtsinnsfehler. Keine Mannschaft konnte sich zu Beginn richtig absetzen, und das Spiel blieb lange Zeit ausgeglichen. Die Spielerinnen von Metten wirkten in der ersten Halbzeit noch etwas gehemmt, vielleicht auch durch das Fehlen von Anna Bühler, die bis zum Ende der Saison ausfällt. Die Rückkehr von Theresa Lehner aus dem Urlaub brachte jedoch neue Energie ins Team.

In den letzten zehn Minuten geriet Metten in Rückstand, als Deggendorf mit drei Toren in Führung ging. Doch die Spielerinnen von Metten zeigten Charakterstärke und kämpften sich zurück ins Spiel. Mit einer beeindruckenden Teamleistung und einer starken Schlussoffensive gelang es ihnen, den Rückstand aufzuholen und letztendlich ein verdientes Unentschieden zu erreichen.

Trotz des verpassten Sieges können die Spielerinnen von Metten stolz auf ihre kämpferische Leistung sein, besonders angesichts der Herausforderung, die durchgehende Manndeckung auf der Mitteposition, die sie in diesem Spiel meistern mussten. Das Unentschieden gegen den Lokalrivalen wird sicherlich als wichtiger Meilenstein in der Saison vermerkt und ihnen zusätzlichen Ansporn für die kommenden Spiele geben.

hier gibts die Bilder zum Spiel:

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.