SSG Metten – Auf dem Sprung in den Liga-Olymp

SSG Metten – Auf dem Sprung in den Liga-Olymp

spot_img

Handball-Herren der SSG zu Gast in Ingolstadt – Oberliga-Damen gegen SVA Palzing – Letztes Ligaspiel der Herren II – Fünf Jugendteams auf Reisen

Geschrieben von Peter Dermühl

Im viertletzten Spiel am Samstag beim HC Donau/ Paar haben die SSG-Herren erneut Gelegenheit, zur Spitzengruppe der Oberliga aufzuschließen. Ziemlich stressfrei können samstags die Mettener Oberliga-Damen nach dem gesicherten Klassenhalt ins Oberbayerische zum SVA Palzing fahren, um dort ihre letzte Saisonpartie zu bestreiten. Ebenfalls zum Ende der Spielzeit tritt die Herren-Reserve am Sonntag beim TV Altötting II an. Auch fünf Jugendteams beenden am Wochenende die Saison.

Einen Platz weiter oben an der Tabellen-Sonne hätte sich die neu zugelassene Formation HC Donau/ Paar zum Ende ihrer 2. Saison schon gewünscht. Die Handball-Kooperative aus der HG Ingolstadt und der benachbarten MBB SG Manching bündelte 2022 ihre Kräfte und verband sich zu den nach den nahe gelegenen Flüssen benannten Klub.

Der HC wird seither angeführt von dem ehemaligen rumänischen Erstliga-Akteur Serban Matei, einem durchsetzungsstarken Kreisspieler. Die SSG-Herren bekamen die Kraft der oberbayerischen Fusion gleich in der ersten Saison zu spüren: Erst setzte es eine 24:28-Heimniederlage und dann ging das Rückspiel in Ingolstadt im März 2023 für die SSG mit 25:39 noch deutlicher verloren.

In dieser Saison zogen die Klosterer dann andere Saiten auf und gewannen das Hinspiel zuhause klar mit 34:20. Am Samstag ab 18.30 Uhr in Ingolstadt will das Team unter Cheftrainer Walter Steininger noch einmal zeigen, wer Chef auf dem Parkett ist. Zudem möchte die SSG vom derzeit sechsten Platz mit gerade einmal drei Punkten Abstand zum Tabellendritten TV Altötting wieder in den Liga-Olymp aufrücken. Übungsleiter Steininger geht mit weniger Personalsorgen als zuletzt in das Match, da sich nach Torgarant Jan „Honza“ Matoušik vermutlich auch der verletzte Jung-Kanonier Jakob Rümmelein zurückmelden wird.

Bei momentan nur 16 Spielen aufgrund witterungsbedingt verschobener Partien haben die wurfstarken Mettener rekordverdächtige 497 Tore auf dem Konto. An Gegentreffern schlagen nur 427 Treffer zu Buche, so wenig hat niemand in der Liga. „Das wollen wir in Ingolstadt nach Möglichkeit noch verbessern,“ kündigt Chefansager Steininger an. Er baut dabei neben seinem neuen Abwehrchef Karel Květoň auch auf das „fabelhafte Keeper-Trio“ mit Hias Elgeti, Stefan Kraus und Maxi Bürger.

Rührt Beton an: Hias Elgeti, Leitwolf des Keeper-Trios mit Stefan Kraus und Maxi Bürger, mit rekordverdächtiger Bilanz

Eher gelassen kann sich am Samstag die Mettener Oberliga-Damen für das letzte Match dieser Saison auf den Weg in den Landkreis Freising zum SVA Palzing machen. Der vorzeitige Klassenerhalt als Saisonziel ist mit dem überzeugenden Sieg am vergangenen Sonntag in Dachau bereits erreicht worden. Zwar plagen Cheftrainer Mane Schwab immer noch Personalsorgen, er kann aber auf eine meisterliche Reserve zurückgreifen.  

Das Team der Damen II hat nämlich die Saison als Meister beendet und wird in der nächsten Saison in der Bezirksliga antreten. Der bestehenden Engpass durch Verletzungen kann Schwab also beseitigen. Anpfiff der Partie ist um 16.30 Uhr.


Zu ihrem letzten Saisonspiel brechen die Herren II am Sonntag um 17 Uhr zur Partie gegen die Reserve des TV Altötting auf. Die Mannschaft unter ihrem Trainer Alex Rümmelein wird die Liga angesichts der starken Konkurrenz in der Bezirksklasse Ost mit einem guten vierten Platz abschließen.

SSG Mettten Herren II

Die Spiele der SSG-Jugend: Samstag, 12 Uhr, B-Juniorinnen, bezirksübergreifende Oberliga (ÜBOL): HSG Schwabkirchen – SSG; 12.30 Uhr, C-Juniorinnen (ÜBOL): FC Bayern München – SSG; 13.30 Uhr, E-Junioren, Turnier in Bad Abbach. Sonntag, 14 Uhr, C-Junioren, bezirksübergreifende Bezirksliga (ÜBL): HSG Straubing 2008 – SSG; ab 9.30 Uhr, D-Junioren, Bezirksoberliga, Punktspielturnier in Erlangen.

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.