Damen auswärts gegen Erdweg – Herren II erwarten Eggenfelden – B-Junioren beim TSV Schleißheim – C-Junioren vor erneutem Sieg über FC Bayern ?

Metten – Nach über einem Monat Winterpause greifen die Oberliga-Damen der SSG Metten am Samstag im oberbayerischen Landkreis Dachau gegen die SpVgg Erdweg wieder ins Handball-Geschehen ein. Auch für die Herren-Reserve sowie für die B- und C-Junioren heißt es am Wochenende: „Neues Jahr, neues Glück.“

Der Handball ist längst aus der Ecke geholt, das bisschen Weihnachtsspeck wegtrainiert und die Vorfreude auf das erste Spiel 2023 entsprechend groß. „Am besten wär’s, wir knüpfen an die Form im letzten Spiel des alten Jahres an,“ hofft Cheftrainerin Kerstin Scheichenzuber und meint die gebotene Spitzenleistung beim Landesliga-Absteiger TV Altötting am 10. Dezember. Metten habe trotz der sehr unglücklichen 22:24-Niederlage einen ganz starken Auftritt  hingelegt.

 

18 Stadler, Ev

Anzeige

Gegen die Oberbayerinnen, die ihre Rolle als Punktelieferanten allmählich ablegen, wird laut Trainer-Kollege Sebastian Klima die „Altötting-Formation“ vermutlich weitgehend unverändert auflaufen können. Unterschätzen wolle man Erdweg nicht, zumal die SpVgg sicher versuchen werde, sich für die 21:23-Vorrundenniederlage in Metten zu revanchieren. Anpfiff am Samstag ist um 18.30 Uhr.

Auf einen alten Bekannten trifft die Herren-Reserve ebenfalls Samstag zuhause in Metten um 17 Uhr. Das junge Team von Trainer Robert Kraus bekommt es mit der Reserve des TV Eggenfelden zu tun.

Herren-Reserve: #5 Jan Friedrich

Zum Auftakt der Rückrunde in der Landesliga Mitte reisen die B-Junioren unter dem Trainer-Duo Alex Rümmelein und Leonhard Schatz am Sonntag zum aktuellen Tabellenzweiten TSV Schleißheim. Die jungen Mettener hatten das Hinspiel denkbar knapp mit 26:27 verloren und sinnen auf Revanche. Das Spiel beginnt um 16 Uhr.

Ebenfalls in die Rückrunde starten die C-Junioren, trainiert vom Erfolgsgespann Rudi Achatz und Klaus Töpl,  in der bezirksübergreifenden Oberliga (ÜBOL). Beim FC Bayern München versuchen die jungen Talente am Sonntag ab 13.30 Uhr, nach dem 25:21-Sieg zu Beginn der Vorrunde ein weiteres Ausrufezeichen zu setzen.

Bericht: Peter Dermühl

Anzeige