spot_img

SSG-Handballer quälen sich zum ersten Heimsieg – C-Junioren mit Sieg über FC Bayern

SSG-Handballer quälen sich zum ersten Heimsieg – C-Junioren mit Sieg über FC Bayern

spot_img
spot_img


Metten kann beim 26:23-Sieg über MTV Pfaffenhofen nicht überzeugen – Reserven verlieren – C-Junioren mit Sieg über FC Bayern

Metten – Mit einem mühsam erkämpften 26:23-Heimsieg gegen den ersatzgeschwächten MTV Pfaffenhofen sind die Handballer der SSG Metten nach vier Spielen auf Tabellenplatz zwei der Bezirksoberliga Altbayern angekommen. Weniger Glück hatten die SSG-Reserveteams. Die Damen II bezogen im Lokalderby gegen den HC Deggendorf eine 16:18-Heimniederlage. Ebenfalls zuhause gab’s für die Herren II gegen den TSV Simbach II eine 15:30-Abreibung. Einen Gegner mit großem Namen bezwangen dagegen die C-Junioren der SSG vor eigenem Publikum: Den FC Bayern München schickte man mit 25:21 nach Hause.

Die Marschrichtung von Cheftrainer Walter Steininger für seine Oberliga-Mannen stand längst fest: Anknüpfend an die famose Leistung beim Auswärtssieg gegen den TSV Schleißheim jetzt vor heimischer Kulisse endlich doppelt punkten. Doch wieder einmal hatte Metten einen personellen Aderlass in Mannschaftsstärke zu beklagen: Mit Jan Matoušik (für ihn war kurzfristig Mitte-Spieler Adam Milý eingesprungen), Basti Klima und Matthies Elgeti fehlten gleich drei Top-Torschützen der laufenden Saison. Zudem waren Jan Friedrich und die Torleute Maxi Bürger und Paul Zauner weiterhin nicht einsatzfähig.

Neuzugang aus Pilsen: Adam Milý

Ähnlich Pfaffenhofen: Der MTV war ersatzgeschwächt mit lediglich acht Mann angereist. Doch die Oberbayern schienen sich in der Außenseiterrolle wohl zu fühlen und ließen die Hausherren anfangs nach Belieben schalten und walten. So spielte die SSG munter auf, kam zu Tempogegenstößen in Serie, während sich vor dem Kasten von Keeper-Legende Hias Elgeti eine sehr bewegliche Klosterer-Defensive formiert hatte. Doch die aufopfernd kämpfenden Gäste ließen den zeitweisen 6-Tore-Rückstand bis zur 23. Minute auf 8:10 schmelzen – mit tatkräftiger Unterstützung der Gastgeber. Sehr zum hörbaren Missfallen von Chefansager Steininger vertändelte Metten im Angriff 100-prozentige Torchancen und zeigten, auch erste Nachlässigkeiten in der Abwehr. Pfaffenhofen nutzte die SSG-Aussetzer und kämpfte sich bis kurz vor Ende der ersten Hälfte sogar auf 11:12 heran, ehe David Huml mit dem Pausenpfiff den 13:11-Halbzeitstand markierte.

# 99 Patrick Sigl

„Beim Pausentee wurde es dann laut,“ wie Coach Steininger verriet. Die Phonzahl-Erhöhung schien zu helfen: Die Klosterer brachten das Runde zumindest aus dem Rückraum nun besser ins Eckige. Die gut aufgelegten Jakub Rezábek und Patrick Sigl stellten nacheinander bis zur 50. Minute auf 23:18. Einen möglichen Kantersieg verhinderten danach abwechselnd Pfaffenhofens guter Keeper Johannes Zenz oder das MTV-Torgebälk. Nach Spielende stellte ein sichtlich unzufriedener Coach Steininger fest: „Wir haben mit dem 26:23 zwar einen wichtigen Heimerfolg geschafft, der angesichts der gezeigten Leistung aber von allen Beteiligten hinterfragt werden muss.“

Metten-Coach Walter Steininger

So spielte die SSG:
Tor: Hias Elgeti, Stefan Kraus;
Feld: Huml, Akodo, Rezábek, Milý, Muhr, Sedlmeier, M. Elgeti, Graf, Schwab, Sigl;

Die Tore warfen: David Huml (1 Tor), Adam Milý (2), Jakub Rezábek (8), Vincent Muhr (3), Florian Sedlmeier (2), Mane Schwab (3), Patrick Sigl (7).

Das nächste Spiel: Samstag, 15. Oktober, 18 Uhr, Auswärtsspiel beim TSV Mainburg.


SSG Metten C-Jugend

Vor großer Kulisse empfingen die C-Junioren der SSG den FC Bayern München zum Heimspiel in der bezirksübergreifenden Oberliga (ÜBOL). Einen perfekten Five-Trick legte dabei Mettens Lenox Joachim hin, der nacheinander die ersten fünf Tore erzielte.

SSG Metten C-Junioren : FC Bayern München: #5 Lenox Joachim

Das Team der Erfolgstrainer Klaus Töpl und Rudi Achatz lieferte sich mit den Gästen aus München ein hartes, aber rasant-spannendes Duell, das die jungen Klosterer mit 25:21 für sich entschieden.

Es spielten: Lederer, Achatz, Joachim, Schuhbaum, Winhart, Spranger, Eder, Karmann, Ebner und Schrattenberger.

Bericht: Peter Dermühl


SSG Metten C-Junioren : FC Bayern München

SSG Damen II

Die Damen II verlieren das Derby gegen das neuformierte Damenteam des HC Deggendorf mit 16:18

mehr Berichte

Sportlerportrait

spot_img
spot_img

mehr DEGSPORT Berichte

Revanche geglückt – HCD gewinnt in Pfarrkirchen

Erneut eine geschlossene Teamleistung der Deggendorfer die mit dem dritten Sieg in Folge ihre Serie ausbauen.

Tabellenführer zu stark für die SSG Damen

Schon die letzten beiden Heimspiele hatten die Mettener Damen gegen die Manchingerinnen verloren. Obwohl Manching schon länger mit einem Spielerinnenschwund klarkommen mußte, fühlten sie...

SSG Herren II kämpfen bis zum Schluss und bezwingen Croatia Geiselhöring

Eine bemerkenswerte kämpferische Leistung die zum Erfolg führt.

HCD gegen Pfarrkirchen auf Wiedergutmachung aus 

Spätestens seit dem Hinspiel sollten die Deggendorfer also gewarnt sein.

SSG Metten Heimspiel-Wochenende – Oberliga-Herren mit Advent-Präsent?

Am Samstag ab 15 Uhr spielen Herren II anschließend die Herren I und um 19 Uhr die Damen.

SSG Metten Damen II

Das letzte Spiel der 2. Damenmannschaft in diesem Jahr und zugleich das erste der Rückrunde ist wieder das Derby, diesmal in Deggendorf. Das Spiel ist am 10. Dezember um 14:00 Uhr.“

Rote Karte treibt SSG-Damen zum Auswärtssieg

Bis auf ein paar wenige Blackouts haben wir ein gutes Spiel abgeliefert.

TSV Plattling: Volleyball Damen

Die Plattlinger Damen hätten es sich viel leichter machen können. Am Ende zählt der Sieg und die Punkte!

FC Deggendorf holt sich Edward Hinz

Nach der Vorstandswahl im Sommer hat der neue Abteilungsleiter Karl-Heinrich Stern einiges mit dem FC Deggendorf vor.

SSG Oberliga-Damen gastieren bei der TuS Pfarrkirchen

Freunde des Nachwuchs-Handballs werden am Samstag um 16 Uhr in der St. Benedikt-Sporthalle auf ihre Kosten kommen.

SpVgg GW U13 – Abwärtstrend gestoppt

Am Ende gewann die Deggendorfer U13 dieses Turnier souverän mit 7 Punkten vor Traunstein mit 4 Punkten, Gundelfingen mit 3 Punkten und Freiham mit 1 Punkt.

Unsere Kooperations-Partner in der Region:

spot_img
spot_img
spot_img

aus unserem Archiv