spot_img
spot_img

SSG Damen – Kein Glück nach großem Spiel

Anzeige

Mettens Handball-Damen verlieren gegen die TuS Pfarrkirchen mit Pech 27:29 –Alexandra Venus glänzt mit zehn Toren.

Alexandra Venus

Metten – „Wie komplett umgewandelt,“ so Trainerin Kerstin Scheichenzuber, trumpften die Oberliga-Damen der SSG Metten in Pfarrkirchen beim Liga-Spitzenspiel gegen die heimische TuS auf – und unterlagen dennoch denkbar knapp mit 27:29 Toren. Nach zuletzt mäßigen Leistungen auch aufgrund der immer dünner gewordenen Personaldecke hatten die SSG-Verantwortlichen schon mit einem weiteren Debakel gerechnet.

Zusammen mit ihrem Trainer-Kollegen Sebastian Klima war Coach Scheichenzuber ins Rottal gereist und hatte ein weiteres Mal ihre „Ehrenmitgliedschaft in der Mannschaft“ (Scheichenzuber) genutzt: Sie war erneut als Aktive aufgelaufen und konnte daher hautnah den nicht für möglich gehaltenen Wandel im Team erleben. „Dabei hat vieles von vorneherein nicht gepaßt,“ berichtete sie. Wieder einmal schienen Verletzungspech, Krankheit und Abwesenheit aus privaten Gründen vor allem die viel gerühmte Kampfstärke der Klosterinnen zu lähmen. In Pfarrkirchen kam die deutliche körperliche Überlegenheit der TuSlerinnen hinzu.

Doch das Mettener Spiel lief vom Anpfiff an „einfach nur großartig“, so Coach Klima. Der in dieser Saison unerwartet starke Tabellenzweite aus dem Rottal lag gegen die bestens eingestellten Mettenerinnen nach zwölf Minuten unversehens mit 5:8 im Hintertreffen. Die Gastgeberinnen drängten mit aller vor allem körperlichen Macht auf den Ausgleich, die SSG stemmte sich tapfer dagegen. Eine überragende Alexandra Venus, die auf insgesamt zehn Treffer kam, hielt die Gäste zusammen mit den hochmotivierten Teamkolleginnen, darunter die junge Antonia Blüml und die wiedergenesene Ramona Achatz, weiter im Spiel. Dennoch gelang Pfarrkirchen zur Halbzeit die 13:12-Führung. Beim Pausentee schwor das Mettener Trainergespann die Seinen aufs konzentrierte Durchhalten ein.

SSG Metten Damen Trainergespann: Sebastian Klima und Kerstin Scheichenzuber

Nach Wiederanpfiff glänzte Metten trotz der körperlichen Unterlegenheit mit einer weiterhin starken Abwehrarbeit und cleverem Offensivspiel. Jedoch hinterließ der Kräfteeinsatz mit fortschreitender Spieldauer erkennbare Spuren. Zehn Minuten vor Abpfiff zog die TuS erstmals deutlich mit 26:21 davon. In ähnlichen Situationen bei Spielen davor hatte die SSG große Probleme, Anschluß zu halten. Nicht so am vergangenen Samstag. Dank einer immensen Kraftanstrengung und durch Tore von Venus, Scheichenzuber und Nadege Baillot kämpften sich die Gäste heran und kamen 90 Sekunden vor Schluß mit dem Treffer von Kaltrina Zegiri zum 27:28. Dann aber verließ das Glück die tapfer kämpfenden Klosterinnen. Die Pfarrkirchenerinnen kamen ein letztes Mal zum Zug und machten beim 29:27 den Sack zu.

Trainerin Kerstin Scheichenzuber, die in der Abwehr über sich hinauswuchs, und Coach Sebastian Klima waren sich einig: „Bei diesem Spiel hätte es eigentlich keinen Sieger geben dürfen.“ Mit dieser gezeigten Leistung dürfe sich das Team großeHoffnungen für für die anstehenden Partien und für den Klassenrhalt machen

Das Spiel:
So trat die SSG an: (Tor): V. Hoefer; (Feld): Klima, Gäck, Blüml, Baumann, Zegiri, Achatz, Tragl, Baillot, Venus, Scheichenzuber, Niewöhner.

Die Tore warfen: Vanessa Klima (1 Tor), Paula Gäck (2), Antonia Blüml (4), Alexandra Baumann (3), Ramona Achatz (2/ davon 1 verwandelter 7-Meter-Strafwurf), Nadége Baillot (3), Alexandra Venus (10), Kaltrina Zegiri (1), Kerstin Scheichenzuber (1).

Nächstes Spiel: Samstag, 20.03., 15 Uhr, Auswärtsspiel gegen den SSV Schrobenhausen.

Bericht: Peter Dermühl

spot_img

Ältere Berichte

Niederalteichs U19 holt den Meistertitel

Das A-Junioren Entscheidungsspiel zwischen den punktgleichen Kontrahenten aus Niederalteich und Ergolding um die U19 Meisterschaft, da beide Teams mit 47 Punkten die Saison beendet hatten. Zahlreiche Zuschauer fanden sich am vergangenen Samstag auf dem Sportplatz...

100 Jahre SpVgg Plattling – TSV 1860 München

TSV 1860 München - die Löwen in Plattling Ein großes Fest sollte es werden, das hundertjährige Vereinsjubiläum der SpVgg Plattling. Und das wurde es auch. Denn der Münchner Traditonsverein TSV 1860 München liess sich nicht...

Unsere Talente – Julian Bergbauer

Als großes Talent in der Inline-Skaterhockey Szene wird er gehandelt. Sichtung Nationalmannschaft: Im Februar 2019 machte sich der Juniorenstürmer #97 Julian Bergbauer auf den Weg nach Krefeld um dort am Samstag bei dem Sichtungslehrgang...

Unsere Talente – Stefanie Neuert

DEGSPORT stellt immer wieder mal junge Talente aus der Region vor. Als großes Talent rund um den DSC wird Stefanie Neuert gehandelt, aber auch bayernweit und international hat sie schon für Furore gesorgt. Die 18-jährige Nachwuchstorhüterin...

Stefanie Neuert im Sportlerportrait

Talente aus unserer Region
spot_img

Ältere Berichte

Versprechen eingelöst – Frank Reichl läuft 160 Kilometer in rund 27 Stunden

"Es ist schon Wahnsinn, welch großartige Unterstützung ich bei all meinen Aktionen erleben darf", so Frank Reichl.

Laura Dahlmeier eröffnet Heimat-Trail auf der Rusel

Laura Dahlmeier nutze aber die Gelegenheit um ihre sportliche Tagesration zu vollenden und hat die gesamte Laufstrecke absolviert.

Erfolgreicher Benefiztag des SV Lalling

Knapp 26.000 Euro fürs Herzzentrum München gesammelt.

Deggendorfer Stadtradeln – ein kleines Update

Vom 17.06. bis 07.07.2022 werden wieder Radkilometer für das Klima und die Fitness gesammelt. Deggendorf radelt wieder und nimmt zum 7. Mal an der Kampagne...

Niederbayerische Leichtathletik- Meisterschaft in Plattling

An die 300 Sportler:innen werden in vielen Disziplinen ihr Bestes geben.