spot_img

SpVgg GW Deggendorf mit Unentschieden gegen den SV Schalding-Heining

Auf so ein Testspiel freuen sich die Fußball-Interessierter im Landkreis. Der Bayernligist SV Schalding-Heining sollte seine Visitenkarte im Donau-Wald-Stadion abgeben. Doch so richtig spannend für die Zuschauer war es letztlich nicht.

Landesliga-Aufsteiger SpVgg Grün-Weiß Deggendorf und Regionalliga-Absteiger SV Schalding-Heining im Testspielmodus. Beide Mannschaften waren Urlaubs-und Verletzungsbedingt auch noch nicht mit dem gesamten Stammpersonal angetreten. Auf alle Fälle freute man sich in Deggendorf Markus Gallmeier wieder auf den heimischen Rasen spielen zu sehen.

Bei der SpVgg sind die Neuzugänge Max Bachl-Staudinger; Michael Faber und Sami Mohamad von Beginn an mit dabei. Jedoch zwickten Max Bachl-Staudinger schon beim Aufwärmen die Muskeln am Oberschenkel, aber er war blieb in der Startaufstellung. Beim SV Schalding-Heining die Ex- Osterhofener Patrick Drofa; Markus Tschugg und Daniel Schedlbauer mit von der Partie.

Der SVS von Anfang an tonangebend, jedoch ohne gefährlich vor das Deggendorfer Gehäuse zu kommen. Erstes Raunen durch das Deggendorfer Stadion in der 19. Spielminute: Ecke Deggendorf von links. Burmberger knallt den Rettungsversuch an den rechten Innenpfosten und der Nachschuss wird auch abgewehrt.

Der SVS mit mehr Ballbesitz im Mittelfeld, aber mit keiner echten Torchance. Anders die Deggendorfer, Spielminute 28: Roman Artemuk setzt sich auf der Außenbahn durch, seine Flanke findet Matthias Schäfer in der Mitte – dieser mit Direktabschluss und Schedlbauer im Tor mit Mühe zur Ecke. Eine Fastchance hatten die Schaldinger noch in Hälfte eins durch Markus Tschugg, mit dem Rücken zum Tor wollte er einen Drehschuss versuchen. Ding daneben. Halbzeit im Donau-Wald-Stadion.

Von Halbzeit zwei gibt es nur wenig zu berichten. 69. Minute – Satter Schuss von Drofa aber Lukas Groll ist dran, der Abpraller landet bei Johannes Stingl und dieser mit einer Kanone knapp neben das Deggendorfer Gehäuse. Auch die Deggendorfer durften nochmal. Schäfer legt vom Elfmeterpunkt quer, hier läuft Roman Artemuk in den 16er und donnert die Kugel freistehend ganz knapp über das Tor. Das wäre die Chance im Spiel gewesen. Mehr passierte nicht mehr. Abpfiff – keine berauschende Leistung von den Schaldingern, die aber auch eine harte Trainingswoche hinter sich hatten. Deggendorf hinten sehr sicher und stabil. Nach Vorne wird man auch noch Wege und Mittel finden müssen.


aus unserem Archiv

DEGSPORT AKTUELL