Pflanz gewinnen Pokalspiel gegen Atting II

Pflanz gewinnen Pokalspiel gegen Atting II

spot_img

In der ersten Runde des Pokals traf die Bundesligamannschaft der Pflanz auf die Zweitvertretung der Attinger Wölfe. Gegen körperlich robuste und kampfstarke Hausherren mühten sich die Pflanz zu einem 3:6-Auswärtssieg. Damit steht die Truppe von Trainer Thomas Weiß in der zweiten Runde des ISHD-Pokals, wo es nun gegen die zweite Mannschaft der Pflanz geht. Diese hatte tags zuvor in Spaichingen mit 2:12 gewonnen.

„Kompliment an die Attinger, die es uns über weite Strecken richtig schwer gemacht haben“, so der Pflanz-Trainer. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Pflanz reihenweise hochkarätigste Chancen ausließen und immer wieder an der Attinger Schlussfrau Magdalena Ernst scheiterten. Ansonsten hatten die Pflanz spätestens ab dem Mittelabschnitt das Spielgeschehen fest im Griff, ohne sich toremäßg zu belohnen.

Im Anfangsdrittel taten sich die Pflanz mit den äußeren Gegebenheiten und dem robusten Zweikampfspiel der Attinger schwer. Nach Toren von Maxim Bernhardt und zweimal Niklas Schauf stand es zwar zwischenzeitlich 1:3, doch noch vor Drittelende konnten die Hausherren individuelle Pflanz-Fehler ausnutzen und ausgleichen.

Niklas Schauf

Im Mittelabschnitt agierten die Pflanz wesentlich konzentrierter aus der Defensive heraus und begannen das Spiel mehr und mehr zu kontrollieren. Zweimal traf Jan Ferdinand Stern in Überzahl zur verdienten Führung. Der Schlussabschnitt dann mit ähnlichem Vortrag: Die Pflanz bestimmten das Geschehen und scheiterten immer wieder am eigenen Abschluss. Nur einmal fanden sie durch Stefan Bauer den Weg ins Tor der Attinger.

Nach diesem typischen Pokalspiel geht der Blick nun auf die beiden nächsten Ligaspiele am 06. und 07. April in Spaichingen und Merdingen, wo es die Tabellenspitze zu verteidigen gilt.

Bericht: Thomas Weiß

mehr DEG-SPORT Berichte

SV Winzer gewinnt Totopokal Vorrunde in Metten

Vier Teams hatten sich zur Vorrunde des Totopokal in der Region gemeldet.

Erdinger Meister Cup 2024: Eintracht Landshut gewinnt Vorrunde in Deggendorf

Ohne Gegentor in der regulären Spielzeit zum Titel: Kreisliga-Meister FC Eintracht Landshut ist Vorrunden-Champion beim „ERDINGER Meister Cup“ 2024 in Deggendorf.

LV Triathleten erfogreich am Walch- und Rothsee

Die zweitägige Triathlon Großveranstaltung bei der am Samstag der Deutsche Jugendcup und die Deutsche Triahtlon Bundesliga ausgetragen wurden bot ein rasantes und spannendes Spektakel für alle Teilnehmer und Zuschauer.

Erdinger Meister Cup – Die Vorrundengruppen sind ausgelost

Gaudi trifft auf sportlichen Ehrgeiz: Die Saison 2023/24 ist vorbei, Zeit für den ERDINGER Meister-Cup 2024!

Deggendorfer U12 beendet Förderliga-Goldgruppe auf Rang 4

Die jüngste Leistungsmannschaft der SpVgg GW Deggendorf hat die Goldgruppe der BFV-NLZ-Förderliga Süd/Mitte mit einem sehr zufriedenstellenden vierten Rang beendet.

Es ist Zeit für den ERDINGER Meister-Cup 2024!

In Kürze werden die Gruppen bei der offiziellen Auslosung gezogen und die Mannschaften können sich auf ihre Gegner einstellen.

Der TSV Seebach verpflichtet Alex Wittenzellner, Kilian Grabolle und Christoph Obernhuber

Beide sind ein ungemeiner Gewinn für uns und passen auch perfekt in die Mannschaft rein, so Seebachs Teammanager Manuel Ebner.

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.
spot_img