Pflanz gewinnen Pokalspiel gegen Atting II

Pflanz gewinnen Pokalspiel gegen Atting II

spot_img

In der ersten Runde des Pokals traf die Bundesligamannschaft der Pflanz auf die Zweitvertretung der Attinger Wölfe. Gegen körperlich robuste und kampfstarke Hausherren mühten sich die Pflanz zu einem 3:6-Auswärtssieg. Damit steht die Truppe von Trainer Thomas Weiß in der zweiten Runde des ISHD-Pokals, wo es nun gegen die zweite Mannschaft der Pflanz geht. Diese hatte tags zuvor in Spaichingen mit 2:12 gewonnen.

„Kompliment an die Attinger, die es uns über weite Strecken richtig schwer gemacht haben“, so der Pflanz-Trainer. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Pflanz reihenweise hochkarätigste Chancen ausließen und immer wieder an der Attinger Schlussfrau Magdalena Ernst scheiterten. Ansonsten hatten die Pflanz spätestens ab dem Mittelabschnitt das Spielgeschehen fest im Griff, ohne sich toremäßg zu belohnen.

Im Anfangsdrittel taten sich die Pflanz mit den äußeren Gegebenheiten und dem robusten Zweikampfspiel der Attinger schwer. Nach Toren von Maxim Bernhardt und zweimal Niklas Schauf stand es zwar zwischenzeitlich 1:3, doch noch vor Drittelende konnten die Hausherren individuelle Pflanz-Fehler ausnutzen und ausgleichen.

Niklas Schauf

Im Mittelabschnitt agierten die Pflanz wesentlich konzentrierter aus der Defensive heraus und begannen das Spiel mehr und mehr zu kontrollieren. Zweimal traf Jan Ferdinand Stern in Überzahl zur verdienten Führung. Der Schlussabschnitt dann mit ähnlichem Vortrag: Die Pflanz bestimmten das Geschehen und scheiterten immer wieder am eigenen Abschluss. Nur einmal fanden sie durch Stefan Bauer den Weg ins Tor der Attinger.

Nach diesem typischen Pokalspiel geht der Blick nun auf die beiden nächsten Ligaspiele am 06. und 07. April in Spaichingen und Merdingen, wo es die Tabellenspitze zu verteidigen gilt.

Bericht: Thomas Weiß

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.