LV Deggendorf: Neun Starter in Bad Füssing

LV Deggendorf: Neun Starter in Bad Füssing

spot_img

Neun Angehörige des Laufvereins Deggendorf nahmen beim 29. Johannesbad Thermen-Marathon am 04. Februar in Bad Füssing teil. Dabei gingen zwei auf die 10 km -, drei auf die Halbmarathon- und vier auf die 42,195 km lange Marathon-Strecke.

Mit trockenem, aber sehr windigem Wetter waren die äußeren Bedingungen etwas erschwert, aber die circa 3000 Zuschauer feuerten die Teilnehmer lauthals auf der gut asphaltierten Strecke an, sodass auch bei den LV’lern wieder hervorragende Ergebnisse erzielt werden konnten.

Paul Bauer beendete seinen 10 km Lauf an 4. Stelle in der Altersklasse M65 nach 00:48:34 (hh:mm:ss), Gloria Ritter machte den 5. Platz in ihrer AK W55 mit 00:55:49.

Die Halbmarathon-Distanz legte Franziska Wagensonner mit einer hervorragenden Zeit von 01:28:38 zurück und überquerte dadurch als erste in ihrer AK W30 und Gesamt-Dritte der Frauen die Ziellinie. Auch die Männer erzielten gute Leistungen. So kam Sascha Kraus nach 01:37:44 und Klaus Schmid nach 02:13:08 ins Ziel.

Unsere „Marathonis“ des Vereins überzeugten auch bei diesem Wettkampf wieder. So lief Wolfgang Scheingraber nach 02:51:55 als 3. in der M40 und als Gesamt-Fünfter über die Ziellinie, nach 03:01:20 erreichte Thomas Mader das Ziel und holte sich damit den 3. Platz auf dem Stockerl in der M35. Auch unser Ultramarathoni Frank Reichl startete in Bad Füssing und brauchte für die Marathon-Strecke 04:34:05. Bei den Frauen startete Juliana Nistor für den LV und erzielte in ihrer AK W40 den 4. Platz mit 04:33:55.

Ultra-Marathon-Läufer Frank Reichl

Die LV’ler blicken auf einen durchaus gelungenen Wettkampftag zurück. Insgesamt gingen etwa 1500 Läuferinnen und Läufer bei der Veranstaltung in Bad Füssing an den Start. Bei einwandfreier Wettkampforganisation und toller Stimmung werden bestimmt auch beim nächsten Johannesbad Thermen-Marathon wieder einige LV’ler vertreten sein.

mehr DEG-SPORT Berichte

Ein Abschied ohne Punkte für Deggendorfs Handballer

Klaus Meinberger wird nicht länger als Trainer der Mannschaft fungieren.

SSG Metten gewinnt letztes Spiel der Saison

Mit Platz sechs verfehlte man zwar das Saisonziel, jedoch hat man mit plus 72 Treffern das zweitbeste Torverhältnis der Liga.

U12 kämpft in der Förderliga-Gold um Punkte

Wichtig ist zu sehen, dass man mit den besten U12-Mannschaften Ostbayerns mithalten kann, dass es aber auch noch einige Verbesserungspotentiale gibt, um die Defensive stabiler und die Offensive wuchtiger und torgefährlicher zu machen.

HCD: Letztes Schaulaufen für die Fans

Im letzten Spiel der Platzierungsrunde will der HC Deggendorf den Zuschauern nochmal etwas bieten.

SSG Metten beschließt Saison in der Hopfenmetropole

Wie Coach Steininger bereits vor dem vorletzten Saison-Spiel gegen den TMV Pfaffenhofen angekündigt hatte, setzt Metten auch gegen Mainburg die Testphase für die kommende Saison fort.

Pflanz grüßen von Tabellenplatz 2

Spaichingen war zwar bis zuletzt bissig und willensstark, aber am Ende gehen diese drei Punkte voll in Ordnung.

SpVgg GW U14 wieder Tabellenführer

Die Grün Weißen ließen den Gästen aus Burghausen keine Chance und gewannen mit 7:1.

Mettens Handballer verlieren in Pfaffenhofen

Nun heißt es zum Saisonabschluss in Mainburg nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um zumindest noch einen Platz in der Tabelle aufholen zu können.

SSG-Handballer weiterhin mit Verjüngungskur

Bereits nach dem Burghausen-Spiel hatte Steininger angedeutet, dass er mit Blick auf die neue Saison den Nachwuchs konkret in seine Planungen miteinbeziehen wolle

SpVgg GW: U15 qualifiziert sich für Cordial Cup 2024

Jetzt geht es am Pfingstwochenende zum stark besetzten Cordial Cup nach Tirol, wo man die Großen wie den FC Bayern München, den FSV Mainz 05 oder den FC Red Bull Salzburg ärgern möchte.

Deggendorfs U14 gewinnt auch den SOCCA-CUP am Lago Di Garda

Mit dem Schlusspfiff viel noch das letzte Tor, das 13:0. Was für ein Kraftakt, der gleichzeitig auch den Turniersieg bedeutete.