Landesliga Mitte: Seebach auf Tabellenplatz 2, Deggendorf mit frühzeitigem Klassenerhalt

Landesliga Mitte: Seebach auf Tabellenplatz 2, Deggendorf mit frühzeitigem Klassenerhalt

spot_img

Seebach : Bogen 0:2: Der TSV Seebach gewinnt das Derby in Bogen und schiebt sich durch die Patzer von Hauzenberg und Kareth-Lappersdorf hinter der SpVgg Weiden auf Rang 2 der Landesliga-Tabelle.

Sehr überzeugend waren die ersten 30 Minuten des TSV in der Rautenstadt. Gekrönt mit einem Elfmetertor von Kapitän Christoph Beck in der 20. Spielminute. Zum Ende der ersten Halbzeit zogen sich die Seebacher ein wenig zurück und so kam der TSV Bogen besser ins Spiel. Gleich drei glasklare Gelegenheiten konnte die Heimelf nicht verwerten und Seebach verwaltete weiterhin die Führung. Das kann auch mal schiefgehen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. Bogen bemüht, jedoch ohne große Durchschlagskraft. Die Seebacher auf Sparflamme. Aber auch hier mußten sie wieder zwei Rießenchancen der Rautenstädter überstehen. Der in der 91. Spielminute eingewechselte Patryk Richert setzte den entscheidenden Schlußpunkt in der 94. Minute zum 0:2 Auswärtssieg.

Patryk Richert setzte den entscheidenden Schlußpunkt – Foto: Harry Rindler/DEG-SPORT

Nun geht es am am Ostermontag im Nachholspiel gegen Torjäger Erol Özbay und den SC Luhe-Wildenau.

Spielbeginn an der Waldsportanlage ist um 16:00 Uhr.


Deggendorf – Hauzenberg 3:2: Eine sehr schwere Aufgabe hatte die SpVgg GW Deggendorf im Donnerstag-Abendspiel gegen die heuer noch ungeschlagenen Hauzenberger vor der Brust. Die Grün-Weißen konnten wie so oft in den letzten Spieltagen nur eine Notelf aufbieten. Der ebenfalls verletzte Spielertrainer Dominik Schmöller musste drei A-Jugendliche in die Startelf einbauen. Und das gegen den aktuell Tabellenzweiten mit Aufstiegsanbitionen.

Aber die junge Elf hatte sich gut gegen den Tabellenzweiten eingestellt und ging mit einem verwandelten Elfmeter in der 9. Spielminute sogar in Führung. (Tor: Arian Spahiu). Danach eine relativ ausgeglichene Partie, Hauzenberg zwar körperlich überlegen, Deggendorf hielt aber kämpferisch gut dagegen. Eine intensive geführte erste Halbzeit von beiden Seiten sollte folgen, jedoch ohne größere Torchancen auf beiden Seiten. Nach einer guten halben Stunde erzielten die Hauzenberger nach einer unübersichtlichen Situation im Deggendorfer Strafraum den Ausgleich. Das wars dann für Halbzeit eins.

Hauzenberg kommt nach dem Ausgleich gestärkt aus der Kabine und zog das Spiel an sich. Tanzer schickt Schmid in der 51. Spielminute auf der rechten Seite den Strafraum entlang, seinen Rückpass verwandelt Mader trocken zur 1:2 Führung für die Gäste. Eigentlich sollte das die Staffelberger sicherer machen, doch keine 3 Minuten später taucht wieder Spahiu im Strafraum der Gäste auf. Und der fackelt nicht lange und haut den Ball aus der Drehung mit Vollspann ins Netz. Ausgleich zum 2:2.

Danach wurde die Partie etwas ruhiger. Die Deggendorfer Jungs beackerten die Gästespieler rund um die Uhr, was den Hauzenbergern wohl ganz und gar nicht gefiel. Hauzenberg sportlicher Leiter Reischl kommendierte das so: „Wir haben uns von einer halben Jugendmannschaft den Schneid abkaufen lassen. Die haben uns 90 Minuten beackert, damit sind wir nicht zurechtgekommen.

Und es kam noch bitterer für die Gäste vom Staffelberg. Wie schon des öfteren in dieser Saison konnten die Deggendorfer am Ende nochmal einen Zahn zulegen und der „Mann des Tages“ Arian Spahiu erzielte mit seinem dritten Tor den 3:2 Heimerfolg für seine Farben. Mit jetzt 39 Punkten sollte der frühzeitige Klassenerhalt für die Grün-Weißen eingetütet sein.

„Mann des Tages“ Arian Spahiu – Foto Harry Rindler/DEG-SPORT

Das nächste Spiel für die Deggendorfer am 06.04.2024 beim TB 03 Roding in der Oberpfalz.



mehr DEG-SPORT Berichte

SV Winzer gewinnt Totopokal Vorrunde in Metten

Vier Teams hatten sich zur Vorrunde des Totopokal in der Region gemeldet.

Erdinger Meister Cup 2024: Eintracht Landshut gewinnt Vorrunde in Deggendorf

Ohne Gegentor in der regulären Spielzeit zum Titel: Kreisliga-Meister FC Eintracht Landshut ist Vorrunden-Champion beim „ERDINGER Meister Cup“ 2024 in Deggendorf.

LV Triathleten erfogreich am Walch- und Rothsee

Die zweitägige Triathlon Großveranstaltung bei der am Samstag der Deutsche Jugendcup und die Deutsche Triahtlon Bundesliga ausgetragen wurden bot ein rasantes und spannendes Spektakel für alle Teilnehmer und Zuschauer.

Erdinger Meister Cup – Die Vorrundengruppen sind ausgelost

Gaudi trifft auf sportlichen Ehrgeiz: Die Saison 2023/24 ist vorbei, Zeit für den ERDINGER Meister-Cup 2024!

Deggendorfer U12 beendet Förderliga-Goldgruppe auf Rang 4

Die jüngste Leistungsmannschaft der SpVgg GW Deggendorf hat die Goldgruppe der BFV-NLZ-Förderliga Süd/Mitte mit einem sehr zufriedenstellenden vierten Rang beendet.

Es ist Zeit für den ERDINGER Meister-Cup 2024!

In Kürze werden die Gruppen bei der offiziellen Auslosung gezogen und die Mannschaften können sich auf ihre Gegner einstellen.

Der TSV Seebach verpflichtet Alex Wittenzellner, Kilian Grabolle und Christoph Obernhuber

Beide sind ein ungemeiner Gewinn für uns und passen auch perfekt in die Mannschaft rein, so Seebachs Teammanager Manuel Ebner.

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.
spot_img