Hochbetrieb in der Solea-Arena der Dragons

Dreier-Turnier der Junioren am Samstag – Jugend empfängt Ingolstadt am Sonntag

Viel los ist am Wochenende bei den Deggendorf Dragons in der Solea-Arena in Natternberg. Am Samstag steigt ein Dreierturnier der Baseball-Junioren-Liga (U 18). Um 11 Uhr treten die Dragons gegen die Regensburg Legionäre 2 an und um 15 Uhr messen sie sich mit der Spielgemeinschaft München Caribes/Gröbenzell Bandits. Am Sonntag empfangen ab 13 Uhr in der Baseball Jugend-Landesliga Mitte (U 15) die Dragons die Ingolstadt Schanzer.

Absoluter Favorit bei den Junioren sind unbestritten die Guggenberger Legionäre aus Regensburg. Sie haben alle bisherigen Spiele der Saison für sich entschieden. Gegen die starken Oberpfälzer dürften sich daher die Chancen der Deggendorfer in sehr engen Grenzen halten. Und beim weiteren Gegner in diesem Turnier, der SG München/Gröbenzell, mussten sie vor vier Wochen eine saftige 21:2 Schlappe hinnehmen. Die Sterne stehen also nicht besonders gut. Die Dragons werden und müssen versuchen, sich trotzdem, dass sie ersatzgeschwächt antreten, vor heimischen Publikum möglichst achtbar aus der Affäre zu ziehen.

Martin Hänsch ist einer der Junioren-Spieler, die mit ihrer Schlagkraft gut sind für einen Homerun. – Foto: Jasmin Sethapakdi

Gegen die Ingolstadt Schanzer rechnet das Team von Coach Franzisco Barreto schon einmal mit der Möglichkeit einen, vielleicht auch zwei Siegpunkte aus dem Doubleheader bei sich behalten zu können. Die Schanzer haben schon zwei Spiele mehr als die Dragons absolviert, waren aber, wie die Deggendorfer, ebenfalls ohne Sieg geblieben. Das legt den Schluss nahe, beide Mannschaften sind etwa gleich leistungsstark. Dann müsste das Engagement und die Leidenschaft der einzelnen Spieler, mit einer guten Tagesform, dazu verhelfen, dass die Jungdrachen endlich jubeln können.

Anzeige

Herbert Schüßler

Anzeige