Positive Energie mitnehmen

Eine deutlich entspanntere Stimmung hatten die Mannen vom HC Deggendorf am vergangenen Mittwochs-Training. Die Erleichterung durch den Sieg gegen den SV Wacker Burghausen am letzten Samstag war Spielern und Trainer deutlich anzumerken. Endlich hatte die Mannschaft das umgesetzt, was Coach Milan Sedivec gefordert hatte. Und das fruchtete! Mit einem 35:31 konnten die ersten Punkte eingefahren werden. Jetzt gilt es, die „positive Vibes“ weiter mitzunehmen. Rein personell würden die Zeichen wieder sehr gut stehen. Denn alle Spieler aus der Vorwoche sind wieder mit an Board, Grbic und Baumann fehlen weiter. Sedivec kann also aus den Vollen schöpfen.

Das wird er auch dringend nötig haben, denn der kommende Gegner hat es durchaus in sich. Denn am kommenden Sonntag gastiert man dann um 18:30 Uhr beim SC Eching. Und dabei ist nicht nur Tag und Uhrzeit unangenehm zu bespielen, sondern auch der Kontrahent.

Seit langen Jahren hat man miteinander zu tun, man könnte fast sagen, man ging gemeinsam durch Höhen und Tiefen. Aufsteig und Abstieg, vieles hat man im selben Zug miteinander erfahren und kennt sich deshalb nur zu gut. Die von Ex-Simbacher Monz trainierte Truppe hat sich im Feld der Bezirksoberliga mittlerweile gut etabliert und ist keinesfalls zu unterschätzen. Seit Jahren liefert man sich heiß umkämpfte Duelle, Hitzigkeiten und rote Karten keine Seltenheit. 

Vor Allem zwei Akteure sollten die Deggendorfer dringend im Auge behalten: Marlon Escriva und Thomas Landsmann. Beide sind seit Jahren Garanten und feste Säulen in ihrem Team und unterstützen ihr Team dabei nicht nur durch zahlreiche Treffer, sondern auch durch ihren Antrieb und Motivation. Diese Zwei gibt es dringlich auszubremsen. Wenn dann auch der Angriffsmotor wieder so läuft wie beim letzten Mal, sollten auch auf dem harten Pflaster in Eching Punkte zu holen sein. Dazu müssen auch die Rückraum-Akteure Stengl, Lotos und Poek wieder zueinander finden und Räume kreieren. Das Ganze sollte aber angesichts des Rückenwinds aus der vergangen Woche durchaus möglich sein. 

Für Deggendorf spielen voraussichtlich: 

(Tor) Detlaf, Eberhardt (Feld) Grill, Pasha, Sedivec, Poek, Stengl, Aigner, Lotos, Zaglauer, Schoenenberg, Buchner und Setlik. 

Anzeige