spot_img

Handballer der SSG verlieren nach schwacher Leistung beim TSV Schleißheim

Handballer der SSG verlieren nach schwacher Leistung beim TSV Schleißheim

spot_img

Bangen um Ligaverbleib geht weiter – Trainer Schwab : „Ab jetzt muss gesiegt werden !“


Metten – Nach der überzeugenden Vorstellung gegen die MBB SG Manching waren die Oberliga-Handballer der SSG Metten am vergangenen Samstag guter Dinge in den Münchner Norden zum TSV Schleißheim gereist. Aber: Nach der dort bezogenen 29:31-Niederlage muss wieder gerechnet werden. Drei Spiele gegen schwere Gegner stehen für die Oberliga-Herren der SSG bis Saisonende noch aus und ebenso oft muss in Metten um den Klassenerhalt gebangt werden.


Schon der im Internet vom Bayerischen Handballverband offiziell wiedergegebene Spielverlauf zeigt für die ersten Minuten in Abscnnitt 1 einen erneut fulminanten SSG-Start. Bei 6:40 Minuten hieß es 6.2 gegen die bekannt heimstarken Schleißheimer: Dreierpack von Patrick Sigl sowie weiteren Treffer durch Jakub Režábek, Youngster Vincent Muhr und den Kreis-Riesen Sebastian Klima. Doch die Gastgeber kämpften sich heran, nutzten die einsetzenden Mettener Schwächen, lagen aber zur Halbzeit nach Jan Matoušik’s Gewaltwurf zum 15:18 noch zurück. Bis dahin sicherten auch die Rückkehrer David Huml, Brian Akodo, Jan Friedrich und Vincent Muhr die Mettener Führung ab.


In seiner Gardinenpredigt zum Pausentee flehte Chefansager Mane Schwab seine Mannen geradezu an, doch endlich das gut einstudierte, konzentrierte Tempospiel aufzuziehen. Die Botschaft zeigte in der 2. Hälfte bis zum 21:16 durch Vincent Muhr noch Wirkung, dann aber fielen die Klosterer zumeist nur noch mit Schlafwagen-Handball auf. Nach knapp 47 Minuten Spielzeit glich Schleißheim zum 24:24 aus und ging danach erstmals in Führung. Zehn Minuten vor Schluß rief Coach Schwab, der bis dahin annähernd 40 Ballverluste des Ligazweiten zählen mußte, in der gezogenen Auszeit letztmals zu mehr Konzentration und Tempo auf.


Doch Schleißheim behielt das Heft in der Hand und machte trotz des Anschlußtreffers von Jan Matoušik zum 29:30 eine halbe Minute vor Spielende mit dem 31:29 alles klar.

Mettens Übungsleiter Mane Schwab konnte sich nach Abpfiff kaum beruhigen: „Ich bin enttäuscht über die schwache Leistung. Auch wenn die Unseren nicht in Topform waren, so ein Spiel müssen wir doch locker heimfahren.“ Bis zum Saisonende, das sich für Metten dank Corona noch bis zum 14. Mai hinzieht, stehen mit dem Heimspiel gegen Tabellenführer HSG Freising-Neufahrn und den Auswärtspartien gegen den Lokalrivalen HC Deggendorf und den jetzigen Ligazweiten ASV Dachau drei schwere Begegnungen an.„Wenn wir sicher in der Liga bleiben wollen, muss ab jetzt gesiegt werden !“ so die klare Schwab-Botschaft.

SSG Trainer Mane Schwab

Das Spiel:
So trat die SSG an: (Tor) Zauner, Bürger; (Feld) Matoušik, Rezábek, Elgeti,Huml, Klima, Akodo, Muhr, Friedrich, Sigl.

Die Tore warfen: Jan Matoušik (8 Tore, davon 1 verwandelter 7-Meter-Strafwurf), Jakub Rezábek (8), David Huml (2), Vincent Muhr (3), Sebastian Klima (3), Patrick Sigl (7).

Nächstes Spiel: Samstag, 09. April, 17Uhr, Heimspiel gegen die HSG Freising-
Neufahrn.

Mettens B-Juniorinnen unter dem Trainergespann  Nadine Kaczmarkiewicz und Herbert Wolf verloren ihr Heimspiel in der bezirksübergreifenden Bezirksliga Südost 1 (ÜBL) gegen den TSV Wartenberg mit 15:19 (Halbzeitstand: 9:9). Das Team belegt derzeit Ligaplatz 3.
In der Bezirksklasse Ostbayern, Staffel Süd siegten die Mädchen der D-Jugend im Auswärtsspiel bei der SG Schierling/ Langquaid in der Oberpfalz deutlich mit 4:19 (Halbzeit 0:8). Das Team des Trainer-Duos Marc Malanin und Rebecca Tragl bleibt damit weiterhin Tabellenführer in seiner Liga.

_Bericht: Peter Dermühl

spot_img
spot_img

DEGSPORT Kooperationspartner

spot_img

mehr DEGSPORT Berichte

SSG-Handballer auf Punktejagd in Oberbayern

Ihren Saisonauftakt bestreiten die Oberliga-Damen am Sonntag ebenfalls in Schleißheim.

Fußball-Damen setzen Siegesserie fort

Somit steht man nach drei Spielen mit neun Punkten an der Tabellenspitze.

Versprechen eingelöst – Frank Reichl läuft 160 Kilometer in rund 27 Stunden

"Es ist schon Wahnsinn, welch großartige Unterstützung ich bei all meinen Aktionen erleben darf", so Frank Reichl.

Dragons Jugend erkämpft stolzen Sieg in Regensburg

Keinen Respekt vor dem großen Namen Regensburg Legionäre zeigten die Deggendorf Dragons zu Beginn der Herbstrunde der Baseball Jugend-Landesliga Mitte.

Vorbereitung und Saisonstart der U13 Mannschaft der SpVgg GW

Zum Start in die BOL-Saison startet die U13 mit 2 Siegen gegen 2 große Favoriten auf den Titel

Mettens Handballer bestreiten erstes Heimspiel der Saison

Gleich beim ersten Heimspiel der neuen Spielzeit müssen Mettens Oberliga-Herren eine Rechnung begleichen.

aus unserem Archiv

100 Jahre SpVgg Plattling – TSV 1860 München

TSV 1860 München - die Löwen in Plattling Ein großes Fest sollte es werden, das hundertjährige Vereinsjubiläum der SpVgg Plattling. Und das wurde es auch....

50 Jahre Frauenfußball in Deggendorf

Eigentlich sollten „50 Jahre Frauenfußball“ in diesem Jahr deutschlandweit groß gefeiert werden, bis die Corona-Pandemie die Planungen zunichte machte. Im Jahr 1970 gab der Deutsche...

Frank Reichl und sein Sternstunden-Lauf 2020

Ultra-Marathon-Läufer Frank Reichl wollte in der Vorweihnachtszeit ein Projekt starten, um bedürftigen Kindern zu helfen. Angedacht war ein Freundschafts- oder Nikolauslauf mit...