spot_img

Handballstart in der Bezirksoberliga: SSG Metten triumphiert im Krimi gegen Landshut

Handballstart in der Bezirksoberliga: SSG Metten triumphiert im Krimi gegen Landshut

spot_img
spot_img

Verdienter 31:30-Auswärtssieg zum Saisonauftakt – Stefan Kraus löst Torwartproblem spektakulär – Rezábek trifft elfmal

Režábek, Jakub Foto: Archiv Harry Rindler

Metten – Es war ein Saisonauftakt nach Maß für die Oberliga-Herren der SSG Metten und ihren neuen, alten Chef-Trainer Walter Steininger. Mit 31:30 triumphierten die Klosterer im ersten Ligaspiel auswärts knapp aber verdient über  die TG Landshut II. Herausragend: SSG-Goalgetter Jakub Rezábek, der gleich elfmal traf. Und: Ein leibhaftiger Kämmerer verriegelte in Landshut den Mettener Kasten. SSG-Torwart Stefan Kraus, sonst Finanzchef der Marktgemeinde Metten, brachte die wurfgewaltigen TG-Scharfschützen schier zur Verzweiflung.

Zum Ligastart wollte Metten dort weitermachen, wo man in der vergangenen Saison in Landshut aufgehört hatte: erfreulicherweise mit einem Auswärtssieg. Aber schon in der Vorbereitungsphase auf die Saison sah sich Chef-Ansager Steininger mit einem für die SSG ungewöhnlichen Problem konfrontiert: Der Verein, der traditionell genügend Top-Torhüter hervorgebracht hatte, musste plötzlich im Männerbereich den Mangel verwalten, verursacht durch Ausbildung, Beruf, Verletzung oder Orientierung ins Private. In die Bezirkshauptstadt reiste Chef-Ansager Steininger daher mit Keeper-Legende Gerdl Schütz, mit dem verletzten Jung-Talent Maxi Bürger, aber auch mit dem reaktivierten Tormann Stefan Kraus. Ein Glücksgriff, wie sich herausstellen sollte.

Zunächst aber schien Metten weiter vom Pech verfolgt: Beim Aufwärmen verletzte sich Abwehrspezialist Jan Friedrich und fiel aus. Defensiv-Mann Brian Akodo wiederum sah noch in Abschnitt 1 nach einer umstrittenen Entscheidung Rot. Trotz dieser Handicaps machten die Gäste zunächst ordentlich Dampf und zogen durch einen sehr gut aufgelegten Jakub Rezábek nach zehn Minuten auf 8:4 davon. Dann aber erwachten die „jungen, kampfstarken und gut ausgebildeten Landshuter“ (Steininger). Es war Keeper Schütz, der die schwächelnden Klosterer gegen Ende der  ersten Hälfte im Spiel hielt. Metten fing sich, kämpfte auf Augenhöhe und konnte sich beim Pausentee über ein 19:19-Remis freuen.

Die zweite Halbzeit begann, wo die erste aufhörte, nämlich mit einer Serie von Zeitstrafen und 7-Meter Strafwürfen, bezeichnend für den harten, jedoch weitgehend fairen Kampf auf beiden Seiten. Gleichzeitig machte sich der Einsatz von Ex-Cheftrainer Mane Schwab als Dreh- und Angelpunkt des Mettener Angriffs bezahlt. „Der Mane hat intelligent und mit viel Übersicht Regie geführt,“ lobte Schwab-Nachfolger Steininger. Metten brillierte wieder mit cleveren Spielzügen, nutzte individuelle Stärken und setzte sich durch den Treffer von Sebastian Klima gut zehn Minuten vor Ende mit vier Toren ab. Gleichzeitig jedoch musste Abwehrchef Patrick Sigl nach Gelb-Rot vom Platz.

Danach wittert Landshut Morgenluft, kämpft sich erneut heran und schafft den umjubelten 30:30-Ausgleich. Noch drei Minuten: Jetzt schlägt die Stunde von Keeper Stefan Kraus. Was die nunmehr stark agierende SSG-Defensive durchlässt, ist eine sichere Beute des Mettener Tormannes. Kraus wird zum Helden des späten Landshuter Handball-Nachmittages ebenso wie der SSG-Böhme Jakub Rezábek, denn der versenkt das Leder kurz vor Toresschluss zum 31:30-Triumph. Die TG bäumt sich nochmals verzweifelt auf, nimmt zum Ende hin noch eine Auszeit. Aber es bleibt beim verdienten Mettener Saison-Auftaktsieg in der Niederbayern-Metropole.

So spielte die SSG:

Tor: Gerdl Schütz, Stefan Kraus.

Feld: Matoušik,  Akodo, Rezábek, Muhr, Sedlmeier, Elgeti, Graf, Schwab, Klima, Sigl.

Die Tore warfen: Jan Matoušik (6/ davon 1 verwandelter 7-Meter-Strafwurf), Brian Akodo (1), Jakub Rezábek (11/ 4), Matthies Elgeti (2), Marvin Graf (2), Sebastian Klima (6/2), Patrick Sigl (3).

Das nächste Spiel: Samstag, 24. September, 17 Uhr, Heimspiel gegen den ASV  Dachau.

Bericht: Peter Dermühl

mehr Berichte

Sportlerportrait

spot_img
spot_img

mehr DEGSPORT Berichte

Die U13 von Grün-Weiß holt sich Platz 3 bei der Niederbayerischen Hallenmeisterschaft

Auch wenn die unglückliche Habfinalniederlage schmerzt, dominiert doch der Stolz auf Platz 3 von 198 Teams.

SSG-Handballer scheitern in Dachau an sich selbst – Damen gewinnen

29:36-Niederlage gegen Tabellenführer ASV – Damen auswärts erfolgreich.

SSG-Handballer planen Favoritensturz

Auswärts im Einsatz sind auch die Damen- und Herren-Reserven sowie drei Jugendteams.

Volles Haus beim 8. Globus-Cup des SV Pankofen

Das anschließende Finale konnte dann auch das halten, was man von einem Finale erhofft.

Mettener Handball feiert Kantersiege

Ein begeistertes Mettener Publikum sah in der 2. Hälfte weiterhin hochmotivierte Klosterer.

SSG Damen zerlegen TSV Schleißheim II

25:6 hieß es am Schluss für die danach lange vom begeisterten Publikum umjubelten SSG-Damen.

U13 überrascht beim Sparkassen-Nachwuchs-Cup in Landau auch die großen Vereine

m Spiel um Platz 3 wartete wieder ein alter Bekannter, die U13 der Akademie von RB Salzburg.

Handball-Festival in Metten

Sieben SSG-Teams am Ball – Herren erwarten TG Landshut II - Damen gegen TSV Schleißheim II– Heimspiele der Reserven – Jugend-Topteams im Einsatz Metten –...

SSG-Damen erreichen Tiefpunkt

Lichtblick zu Jahresbeginn: Mettens C-Junioren gewinnen auswärts gegen das Team des FC Bayern München klar mit 28:22 ab.

SSG Jugend mit Sieg beim FC Bayern München

Am kommenden Sonntag ist um 11:15 Uhr der PSV München zu Gast in Metten.

Unsere Kooperations-Partner in der Region:

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

aus unserem Archiv