Teammanager und sportlicher Leiter der Spielvereinigung verkünden ihren Abschied.

Martin Oslislo und Sepp Holler verkünden gemeinsamen Abschied zum Saisonende vom Landesligisten. „In einem Gespräch mit der neuen Vorstandschaft hat sich herausgestellt, dass die Pläne über die künftige sportliche Ausrichtung zu weit auseinander liegen. Deshalb ist es besser einen Schlussstrich zu ziehen“, so Oslislo.

Martin Oslislo kam 2010 als Spieler vom 1. FC Bad Kötzting zur Spvgg Osterhofen und übernahm ein paar Monate später auch das Amt des Spielertrainers. Kurz darauf folgte Sepp Holler den Ruf der SpVgg Osterhofen. Dieser hatte gerade als Spielertrainer beim TSV Seebach in vier Jahren 3 Aufstiege (Kreisklasse, Kreisliga, Bezirksliga) geschafft.

Zusammen konnten sie die Herzogstädter mit zwei Aufstiegen (2015 und 2021) jeweils in die Landesliga führen. Aktuell betreuen sie die Mannschaft als Teammanager und sportlicher Leiter sowie zusätzlich als Interims-Trainerduo und stehen nach einem schweren Saisonbeginn auf Platz 7 der Landesliga Mitte. „Die Kaderplanung für die neue Saison ist so gut wie abgeschlossen, deshalb können wir uns erhobenen Hauptes verabschieden und auf eine tolle Zeit mit unvergesslichen Momenten zurückblicken“, so Martin Oslislo.