spot_img

FC Künzing erledigt Aufgabe Salzweg souverän

Klarer 6:1 Sieg für den FC Künzing zum Stadionfest

Etwas vorsichtig ging man ins Duell gegen die vor diesem Spiel noch ungeschlagenen Gäste aus Salzweg, die auch in der ersten Halbzeit durchaus mithalten konnten. Zwei Möglichkeiten für Salzweg in den ersten zwanzig Minuten, die aber vergeben wurden.

Danach die Salzweger immer einen Schritt zu spät und ein wirklich gelungener Spielaufbau war auch nicht mehr zu erkennen. Nach 20 Minuten erzielte Rückkehrer Christian Seidl seinen ersten Treffer an diesem Nachmittag. Bis zur Halbzeit war es dennoch eine offene Partie, in der aber der FC Künzing viel agiler wirkte und mehr Spielanteile und die besseren Chancen hatte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Torjäger Andreas Drexler verdient auf 2:0 (44.).

In der zweiten Halbzeit hatte man das Gefühl, jeder darf heute mal. Künzing schnürrte die Gäste in ihrer Hälfte ein. Angriff über Angriff rollte auf das Tor von Michael Hellauer. In der 62. Minute ein schöner Kopfballtreffer von Chris Seidl.

Fünf Minuten später durfte er auch einen an im verursachten Foulelfmeter verwandeln. Zwischenstand 4:0 und Zeit für Künzings Trainer Thomas Prebeck zu wechseln: Simon Kröninger und Alexander Winberger kamen für Vincenz Heringlehner und Oliver Winnerl ins Spiel (67.). Kurz darauf durfte Andreas Drexler auch zum zweiten mal jubeln. 5:0 für die „Römer“.

Mit Maximilian Bauer und Andreas Drexler nahm Thomas Prebeck in der 72. Minute weitere zwei Spieler vom Feld. Ersetzt wurden sie von Tim Hain und Michael Saiverth. Künzing kurz unkonzentriert, Salzwegs Max Rohmann erzielte in der 75. Minute den Ehrentreffer für seine Farben. Patrick Pfisterer hatte zwischenzeitlich einige Chancen und stellte schließlich in der 85. Minute den 6:1-Sieg für den FC Künzing sicher. Starke Vorstellung der „Römer“ zu ihrem Stadionfest.

spot_img

aus unserem Archiv

DEGSPORT AKTUELL