Eggenfelden zeigt dem HC die Grenzen auf 

Eggenfelden zeigt dem HC die Grenzen auf 

spot_img

Durch Niederlage beim TVE nun keine Chance mehr auf die Aufstiegsspiele – Damen erneut siegreich

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem HC Deggendorf und dem Tabellenzweiten TV Eggenfelden lieferte ein mitreißendes Handballspiel, das leider letztendlich durch den Spielverlauf einen klaren Sieger hervorbrachte. Beide Mannschaften gingen hochmotiviert in die Partie, wobei der HC Deggendorf auf einen annähernd vollständigen Kader zurückgreifen konnte. Allerdings fehlten mit Poek und Gasz zwei der wichtigsten Akteure auf Seiten des HCD. Ein „Alles oder Nichts“ Spiel für die Deggendorfer, wolle man in der Folgezeit noch an den Aufstiegsspielen um die Bezirksoberliga teilnehmen. 

In der Vergangenheit waren die Duelle zwischen Deggendorf und Eggenfelden stets hart umkämpft und endeten oft knapp. Auch diesmal zeichnete sich von Anfang an ein intensiver Schlagabtausch ab. Die Deggendorfer wussten, dass ein Sieg notwendig war, um in der Tabelle mit Eggenfelden gleichzuziehen und starteten entsprechend entschlossen ins Spiel.

Mit zunehmender Spieldauer gerieten die Deggendorfer jedoch ins Straucheln. Der zu Beginn gut funktionierende Spielstil wurde plötzlich nicht weiter praktiziert und sie machten vermehrt Fehler, was es dem TV Eggenfelden ermöglichte, das Spiel zu kontrollieren und reihenweise Chancen zu nutzen. Die Topspieler Fuchs, Linhard und Birnthaler zeigten an diesem Tag eine tadellose Leistung und bestraften jeden Fehler der Deggendorfer konsequent.

Ein Lichtblick für den HC Deggendorf war der Neuzugang Matyas Mandaus, der in der ersten Hälfte eine starke Leistung zeigte. Doch das Verletzungspech sollte die Deggendorfer treffen, als Laurin Roth sich am Daumen verletzte und nicht weiterspielen konnte. Dies schädigte das Spiel der Deggendorfer weiter und sie gerieten zunehmend in Rückstand.

In der zweiten Hälfte zeigte der TV Eggenfelden weiterhin eine fehlerlose Leistung und ließ dem HC Deggendorf keine Chance mehr, das Spiel zu drehen. Sie zogen weiter davon, der HCD ab diesem Zeitpunkt nur noch auf Schadensbegrenzung aus. Das Spiel endete verdient 32:19 für Eggenfelden.

Das Spiel lieferte den Zuschauern ein packendes Handballerlebnis und unterstrich die Stärke des TV Eggenfelden in dieser Saison. Für den HC Deggendorf bleibt nun am Samstag noch die Chance, den amtierenden Tabellenführer aus Landshut zu ärgern. Denn leider spielt man in der restlichen Spielzeit dann nur noch um die berühmt-berüchtigte „Goldene Ananas“.

Für Deggendorf spielten: (Tor) Eberhardt, Blöchinger, (Feld) Lotos(5/1), Mandaus(4), Rendl(4), Roth(3), Mily(2), Buchner(1), Baumann, Recica und Meiser.

Besser lief es hingegen erneut für die Damen des HCD. Beim Heimspiel am vergangenen Samstag konnte man erneut einen Sieg einfahren. Am Ende hieß es gegen die Mädels der HSG Bayerwald 29:11.

mehr DEG-SPORT Berichte

SV Winzer gewinnt Totopokal Vorrunde in Metten

Vier Teams hatten sich zur Vorrunde des Totopokal in der Region gemeldet.

Erdinger Meister Cup 2024: Eintracht Landshut gewinnt Vorrunde in Deggendorf

Ohne Gegentor in der regulären Spielzeit zum Titel: Kreisliga-Meister FC Eintracht Landshut ist Vorrunden-Champion beim „ERDINGER Meister Cup“ 2024 in Deggendorf.

LV Triathleten erfogreich am Walch- und Rothsee

Die zweitägige Triathlon Großveranstaltung bei der am Samstag der Deutsche Jugendcup und die Deutsche Triahtlon Bundesliga ausgetragen wurden bot ein rasantes und spannendes Spektakel für alle Teilnehmer und Zuschauer.

Erdinger Meister Cup – Die Vorrundengruppen sind ausgelost

Gaudi trifft auf sportlichen Ehrgeiz: Die Saison 2023/24 ist vorbei, Zeit für den ERDINGER Meister-Cup 2024!

Deggendorfer U12 beendet Förderliga-Goldgruppe auf Rang 4

Die jüngste Leistungsmannschaft der SpVgg GW Deggendorf hat die Goldgruppe der BFV-NLZ-Förderliga Süd/Mitte mit einem sehr zufriedenstellenden vierten Rang beendet.

Es ist Zeit für den ERDINGER Meister-Cup 2024!

In Kürze werden die Gruppen bei der offiziellen Auslosung gezogen und die Mannschaften können sich auf ihre Gegner einstellen.

Der TSV Seebach verpflichtet Alex Wittenzellner, Kilian Grabolle und Christoph Obernhuber

Beide sind ein ungemeiner Gewinn für uns und passen auch perfekt in die Mannschaft rein, so Seebachs Teammanager Manuel Ebner.

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.
spot_img