Anzeigespot_img

DNL-Mannschaft beendet die Saison 19/20 mit zwei Niederlagen

Am letzten Doppelspieltag der Punkterunde mussten sich die DSC-Junioren dem Schwenninger ERC zweimal geschlagen geben. Obwohl man vor heimischen Publikum nochmals eine starke und beherzte Leistung zeigte, verlor man gegen einen stark aufspielenden Tabellenführer beide Partien und beendete damit die Saison auf einem guten 5. Platz. In der ersten Begegnung fanden die Gäste aus Schwenningen gleich gut in die Partie und setzten die Hausherren zunächst gehörig unter Druck. Das spielerische Übergewicht der Gäste machten die DSC-Junioren allerdings durch ihren kämpferischen Einsatz wieder mehr als wett. In der 19. Minute erzielte schließlich Jeremias Lehner die 1:0 Führung für seine Farben.

Im zweiten Drittel machten beide Mannschaften da weiter, wo sie im ersten aufgehört hatten. Schwenningen kombinierte und Deggendorf hielt mit Kampf dagegen. Allerdings war dieses Mal das Glück in der Chancenverwertung jetzt eindeutig auf Seiten der Gäste. Mit zwei Toren zogen sie an Deggendorf vorbei. Zu Beginn des letzten Abschnittes legte Schwenningen mit einem Tor zum 3:1 nochmals nach, doch im direkten Gegenzug verkürzte Marek Sonsky den Spielstand auf 3:2. Die DSC-Junioren drängten nun mit aller Macht auf den Ausgleich. Doch auch mit sechs Feldspieler kurz vor Ende der Partie wollte das Vorhaben einfach nicht mehr gelingen und so gab man aus Deggendorfer Sicht den möglichen Punktgewinn gegen den Ligakrösus etwas zu leichtfertig aus der Hand.

Torschützen für den DSC: Jeremias Lehner (1) und Marek Sonsky (1).

Tags darauf in der zweiten Partie waren die DSC-Junioren von Beginn an hellwach und gingen bereits nach 4 Minuten mit einem Doppelschlag von Erik Vrkoc mit 2:0 in Führung. Schwenningen schüttelte sich jedoch nur kurz ab und verkürzte wenig später mit einem Abstaubertor auf 2:1. In der Folgezeit blieb der DSC gut im Spiel und konnte die Gäste immer wieder geschickt vom eigenen Tor fernhalten. Somit ging es ohne weitere Treffer in die erste Drittelpause. Zu Beginn des zweiten Abschnittes hatten die Gäste aus Schwenningen dann ihre stärkste Phase. Innerhalb von 8 Minuten erzielten sie 4 Tore und zogen auf 5:2 davon.

Wie sich später zeigen sollte, waren dies die spielentscheidenden Minuten. Die DSC-Junioren konnten zwar im Anschluss daran die Partie wieder ausgeglichener gestalten, doch vor dem gegnerischen Tor fehlte letztendlich die letzte Präzision, um nochmals näher heranzukommen. Auch im letzten Drittel versuchte die Deggendorfer Mannschaft nochmals mit letzter Kraft, dem Spielverlauf eine entscheidende Wendung zu geben, doch das Bollwerk der Gäste hielt bis zum Ende der Partie jeden Angriff stand.

Torschütze für den DSC: Erik Vrkoc (2).

Bericht: U.Brunner

spot_img
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img

beliebte Artikel