spot_img

Die SpVgg GW Deggendorf richtet sich für die Zukunft aus

Die SpVgg GW Deggendorf richtet sich für die Zukunft aus

spot_img
spot_img

Die Verantwortlichen der SpVgg GW Deggendorf haben die Winterpause genutzt, um die personellen Weichen für die Zukunft ihrer Jugendabteilung zu stellen. Im Nachwuchsleistungszentrum sind ohnehin bereits vor längerer Zeit eine Reihe wichtiger Entscheidungen gefallen, zudem konnte mit Alexander Bär ein neuer Jugendleiter gewonnen werden. Nun kann der Verein auch bekanntgeben, dass Ben Penzkofer weiterhin die U19 coachen wird.

Unter der Regie des früheren Junioren-Bundesligaspielers und Herren-Regionalligakickers des TSV 1860 München schaffte die A-Junioren der Grün-Weißen als Quotienten-Meister den Sprung in die Bayernliga und kämpft im Frühjahr in einer Qualifikationsrunde um den Verbleib in der zweithöchsten Nachwuchsliga.Ben ist ein sehr akribischer und fachlich hervorragender Trainer, der einen richtig guten Job macht. Umso mehr freut es uns, dass er bei dem Verein erhalten bleibt“, frohlockt Deggendorfs Sportkoordinator Andreas Schäfer, der sich sehr zufrieden zeigt, dass viele der in den vergangenen Jahren in den Herrenbereich ausscheidenden Talente mittlerweile zum Stammpersonal der Ersten zählen: „Das ist eine sehr positive Entwicklung, die zeigt, dass sich unsere Youngsters im Verein wohlfühlen.“

U19-Coach Benjamin Penzkofer, der auch schon die Herrenmannschaften des TSV Bogen und 1. FC Bad Kötzting betreute, musste nicht lange überlegen, um Fußballboss Schäfer sein Ja-Wort für eine weitere Saison an der Trat zu geben. „Ich fühle mich in Deggendorf gut aufgehoben und die Arbeit mit den jungen Nachwuchsspielern ist sehr interessant und macht mir Spaß“, lässt der 31-jährige Rattenberger verlauten. Im Frühjahr sind die Youngsters der Grün-Weißen in eine Neunergruppe eingeteilt, von der sich die im Schluss-Ranking vier besten Team einen Startplatz für die Bayernliga-Saison 2022/2023 erkämpfen. „Mit unserem relativ kleinen Kader wird es ein ziemlich schwieriges Unterfangen, unter die Top 4 zu kommen. Wenn alles optimal läuft, ist es aber kein Ding der Unmöglichkeit. Nichtsdestotrotz wird uns nächste Saison unabhängig von der Ligazugehörigkeit ein schlagkräftiger Kader zur Verfügung stehen, da uns bis auf zwei Wackelkandidaten alle Jungs aus den Jahrgängen 2004 und 2005 ihren Verbleib zugesichert haben. Zudem wollen wir den einen oder anderen Neuzugang holen“, informiert Penzkofer.

Auch die U14, U15, U16 und U17 müssen im Frühjahr in Qualifikationsgruppen um den Verbleib in ihren jeweiligen Spielklassen kämpfen. „Gerade für die U16, die in ihrer BOL-Gruppe Erster wurde, ist das bitter, weil wir mit diesem Jahrgang eigentlich an der Landesliga-Qualifikation teilnehmen hätten können, das jedoch nicht dürfen, da wir leider mit der U17 den Sprung in die Bayernliga-Aufstiegsrunde verpasst haben. Mit diesem Jahrgang müssen wir nun im Frühjahr unbedingt die Landesliga halten. Auch mit der U15, die knapp an der Regionalliga-Qualifikationsrunde vorbeischrammte, und die U14, die in der Bezirksoberliga vor der Winterpause in manchen Spielen viel Lehrgeld bezahlen musste, wollen wir unter keinen Umständen absteigen. Auch wenn wir in allen Altersbereichen die notwendige Qualität haben, um die Vorgaben zu erreichen, ist das ein sehr gefährlicher Spielmodus, der nicht zu unterschätzen ist“, weiß Schäfer.

Für die Saison 2022/2023 stehen mittlerweile fast alle Chef- und Co-Trainer sowie Teammanager-Besetzungen der Deggendorfer U-Leistungsmannschaften fest:

U19: Benjamin Penzkofer, Reinhard Janka

U19 Cheftrainer Benjamin Penzkofer

U17: Christian Schwarzensteiner, Christian Zißlsberger, Fabian Stubhan

U17 Trainer: Christian Schwarzensteiner

U16: Johannes Mautner
U15: Günther Himpsl, Stjepan Babic
U14: Uli Kett, Max Beibl, Robert Staudinger
U13: Martin Pinzl, Marco Müller, Alexander Bär
U12: Reinhold Kauschinger, Lukas Gehr

Als Tormanntrainer werden Tobias Huber und Manfred Winter fungieren.

U13 Trainer: Martin Pinzl, Marco Müller

„Wir sind sehr froh darüber, erneut ein sehr kompetentes Trainerteam stellen zu können. Im Nachwuchsbereich wollen wir unsere Rolle als führende Kraft in Niederbayern behaupten und unsere Nachwuchsspieler bestmöglich weiterentwickeln. Um diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen, braucht es qualifizierte Übungsleiter und ein gutes Miteinander. Bei uns wird zusammen gehalten und die Trainerqualität in unserem Verein ist bemerkenswert“, meint Andreas Schäfer.

mehr Berichte

Sportlerportrait

spot_img
spot_img

mehr DEGSPORT Berichte

SSG Metten Damen II

Das letzte Spiel der 2. Damenmannschaft in diesem Jahr und zugleich das erste der Rückrunde ist wieder das Derby, diesmal in Deggendorf. Das Spiel ist am 10. Dezember um 14:00 Uhr.“

Rote Karte treibt SSG-Damen zum Auswärtssieg

Bis auf ein paar wenige Blackouts haben wir ein gutes Spiel abgeliefert.

TSV Plattling: Volleyball Damen

Die Plattlinger Damen hätten es sich viel leichter machen können. Am Ende zählt der Sieg und die Punkte!

FC Deggendorf holt sich Edward Hinz

Nach der Vorstandswahl im Sommer hat der neue Abteilungsleiter Karl-Heinrich Stern einiges mit dem FC Deggendorf vor.

SSG Oberliga-Damen gastieren bei der TuS Pfarrkirchen

Freunde des Nachwuchs-Handballs werden am Samstag um 16 Uhr in der St. Benedikt-Sporthalle auf ihre Kosten kommen.

SpVgg GW U13 – Abwärtstrend gestoppt

Am Ende gewann die Deggendorfer U13 dieses Turnier souverän mit 7 Punkten vor Traunstein mit 4 Punkten, Gundelfingen mit 3 Punkten und Freiham mit 1 Punkt.

SSG-Herren: Abwärtsspirale dreht sich weiter

In der zweiwöchigen Spielpause will man sich auf die wichtige Partie zuhause gegen die SG Moosburg vorbereiten.

Den Burghausenern die Hosen ausgezogen

HCD ringt in einem spannenden Spiel Landesligareserve nieder.

Weibliche C-Jugend der SSG Metten mit fulminanten Heimsieg

Mit Standing-Ovations wurde die Mannschaft im Anschluss gefeiert. Das Trainer-Duo kann mehr als stolz auf sein junges Team sein.

Volleyball Bezirksliga: Heimspiele für Deggendorfs Volleyballer

Am ersten Heimspiel-Wochenende freut sich das Team über viele Zuschauer. Ab 13 Uhr geht es in der Comenius-Halle um Sieg oder Niederlage.

Jahreshauptversammlung des Laufverein Deggendorf 2022

Stadel beim "Zenger Dorfwirt in Neuhausen" mit rund 90 Mitgliedern gut besucht.

Unsere Kooperations-Partner in der Region:

spot_img
spot_img
spot_img

aus unserem Archiv