spot_img

Der 16. Deggendorfer Halbmarathon

Date:

Anzeigespot_imgspot_img

Gelungener Auftakt zur Laufsaison beim 16. Deggendorfer-Elypso-Halbmarathon

Der Laufverein Deggendorf konnte am vergangenen Sonntag erneut nach zweijähriger Pause den Elypso Halbmarathon als Präsenzveranstaltung ausrichten. Dabei stellte die noch andauernde Corona Pandemie mit ihren behördlichen Vorgaben die Verantwortlichen vor besondere Herausforderungen. Bei diesen Schwierigkeiten warten die Organisatoren mit der Teilnahme von 333 Läuferinnen und Läufern die ins Ziel kamen sehr zufrieden. Der Wunsch, den Laufsport als Wettkampf, auch unter Einschränkungen auszuüben, ist ungebrochen.

Laufverein Deggendorf Halbmarathon 20.03.2022

Bei strahlend blauem Himmel aber frischem und vor allem kaltem Wind herrschten gute Lauf- und Wettkampfbedingungen, um die Rennen zu starten. Die Verantwortlichen des LV Deggendorf wickelten mit ihren Helfern ihre erste Veranstaltung gewohnt solide und zur Zufriedenheit aller Teilnehmer ab.

Um 09.00 Uhr gab LV-Vorsitzender Peter Pisinger den Startschuss und schickte die Läufer gemeinsam auf ihre jeweiligen Strecken über 21,1 km (Halbmarathon), 7 km, 4 km bzw. 1 km.

LV-Vorsitzender Peter Pisinger; Deggendorfer Halbmarathon 2022

An den Start gingen 62 Schüler und Schülerinnen bis 11 Jahre. Die 1000 m Distanz wurde diesmal von den Mädchen dominiert, die die ersten vier Plätze der Gesamtwertung für sich gewinnen konnten. Bei den Schülerinnen dauerte es dann nicht einmal 4 Minuten bis die Erste wieder ins Ziel kam. Es war dies Viktorie Špetová, in 3:59 Min. Auf dem zweiten Platz folgte Helene Hastreiter vom TSV 1861 Deggendorf in 4:07 min. und nahezu zeitgleich Patricie Špetová. Viktorie und Patricie starteten ohne Vereinszugehörigkeit. Nach diesen tollen Leistungen kann man sich aber gut vorstellen, dass sich jeder Sportverein freut, die beiden bei sich aufzunehmen.

Deggendorf Halbmarathon; Siegerin 1km Viktorie Špetová
Zweitplazierte 1km Helene Hastreiter vom TSV 1861 Deggendorf

Bei den Jungs beendete Timo Ringelhäuser vom ausrichtenden LV Deggendorf mit 04:10 Min. die 1000 m als Schnellster vor Philipp Straßer ebenfalls von TSV 1861 Deggendorf in 4:16 Min.

Erneut angeboten wurde auch wieder Jugendlauf über 4 km für die 12- bis 15-Jährigen. Bestzeit lief dabei Leander Gallemann vom Laufverein Region Geiselhöring in 14:46 Min. vor Simeon Funck vom LV Deggendorf (16:25 min). Bei den Mädchen erreichte als schnellste Jugendliche Lena Gollwitzer vom LV Deggendorf (18:33 min) gefolgt von Milla Rodler (18:50 min, TSV 1861 Deggendorf) das Ziel.

Auf der 7 km – Strecke kamen bei den Herren Simon Baumann vom Peppex Sports Team nach 23 min 04 sek als erster ins Ziel. Auf den Plätzen zwei und drei lieferten sich die beiden Erstplatzierten des Jahres 2019 Frank Schneider von der LG Passau und Luca Bauer vom Tristar Regensburg wieder ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen. Dieses Rennen konnte letztlich Frank Schneider, wie 2019 (23 min 18 sek) wieder für sich entscheiden.

Bei den Damen dominierten die Teilnehmerinnen der LG Passau, die alle drei Podestplätze unter sich ausmachten, den Wettkampf über 7 km. So konnte Eva Schultz nach 24 min 07 sek das Rennen für sich entscheiden. Anna Drexler folgte ihr als Zweitplatzierte mit 24 min 38 sek und Jana Vogl nach 25 min 39 sek auf den dritten Podestplatz.

Simon Baumann
Eva Schultz

Auf der Halbmarathon-Strecke setzte sich Stephan Fruhmann (LG Passau) bei den Herren durch. Er erreichte nach 1:12:26 (h:min:sek) die Ziellinie und sicherte sich somit die Niederbayerische Meisterschaft im Halbmarathon, den Gesamtsieg und den Sieg in der AK M40.

Die zweitschnellste Zeit über die 21,1 Kilometer lief Mario Bernhardt (LG Passau) mit einer Zeit von genau 1:12:41. Dieses bedeutete den ersten Platz in der MK 30 und den Titel des Niederbayerischen Vizemeisters im Halbmarathon vor Armin Reif (LG Bayerwald) mit der drittschnellsten Zeit (1:15:06).

Ein knappes Rennen absolvierte die Siegerin des Halbmarathons Steffi Enders (SWC Regensburg). In 1:28:43 Std. lief sie knapp vor Sonja Hackl ebenfalls vom SWC Regensburg (1:28:56) und Susanne Zahlauer Sonja Brandl vom Bayronman e.V. (1:29:32) ins Ziel.

Die Besten der Halbmarathon Gesamtwertung : Stefanie Lang und Stephan Fruhmann

Stefanie Lang
Stephan Fruhmann

Die fünftschnellste Zeit über die 21,1 Kilometer lief bei den Damen Christina Hofmann-Bößl vom Laufverein Region Geiselhöring mit einer Zeit von genau 1:33:11. Dieses bedeutete den vierten Platz in der WK 40. Da jedoch die Plätze eins bis vier der Gesamtwertung nicht für die niederbayerische Meisterschaft gemeldet waren bzw. bezirksübergreifend gemeldet werden konnte, ging der Titel des Niederbayerischen Meisterin 2022 an Christina Hofmann-Bößl.

Niederbayerische Meisterin 2022: Christina Hofmann-Bößl

Die insgesamt gute Leistung des gesamten Läuferfeldes zeigte sich auch an der Tatsache, dass von den 160 Teilnehmern 143 Läuferinnen und Läufer die Halbmarathon Strecke in einer Zeit von unter zwei Stunden absolvieren konnten. Dazu beigetragen haben sicher auch die Zugläufer, die in diesem Jahr zum zweiten Mal vom LV Deggendorf für die Halbmarathonstrecke eingesetzt wurden. Wolfgang Scheingraber (1:30 h:min), Frank Reichl (1:45 h:min) und Otto Laßkorn (2:00 h:min) waren vielen Teilnehmern eine wichtige Hilfe, um sich die erforderliche Kraft für die rund 21 Kilometer richtig einzuteilen.

Wenngleich die Verantwortlichen des LV Deggendorf mit der Veranstaltung zufrieden waren, fielen im Rückblick einige Änderungen auf, die am ehesten durch die Corona Pandemie zu erklären sind: Während in den Vorjahren auch immer eine internationale Beteiligung insbesondere von Atletika Písek, dem langjährigen tschechischen Partnerverein des Laufvereins Deggendorf, zu verzeichnen war, waren diesmal die Niederbayern und die Oberpfälzer im Wesentlichen unter sich. Auch die starke Firmenteilnahme, die in den vergangenen ein fester Bestandteil dieser Veranstaltung gewesen ist, blieb dieses Jahr gegen über den Vorjahren deutlich zurück. Eine Ausnahme bildete die Firma Rohde & Schwarz aus Teisnach, die mit 17 Mitarbeitern vertreten war.

Der Krieg in der Ukraine ist weiteres überregionales Ereignis, das sich auf den Elypso Halbmarathon auswirkte: In Zusammenarbeit mit der Stadt Deggendorf, dem Netzwerk „Demokratie leben in Deggendorf“ und dem LV Deggendorf wurden 300 T-Shirts in den Farben der Ukraine blau und gelb an die Teilnehmer ausgegeben, um die Solidarität mit der Ukraine zu zeigen und die Abneigung gegen den Krieg zu demonstrieren. Zahlreiche Teilnehmer nahmen diese Gelegenheit gerne wahr und bekannten im diesen Sinne Farbe.

#266 Deggendorfs Oberbürgermeister Dr. Christian Moser; angefeuert von Bernd Sibler

Nach dem Zieleinlauf konnten sich alle Teilnehmer der vier Läufe stärken und in zahlreichen Gesprächen alte Freundschaften beleben und auch neue Bekanntschaften unter Sportfreunden machen. So gab es am Ende der Veranstaltung sehr viele positive Stimmen von Seiten der Teilnehmer für die reibungslose Durchführung der Veranstaltung, zu der die jeweils zeitnahen Siegerehrungen und vor allem die gute Versorgung auf der Strecke und im Ziel zählten.

Ein großes Dankeschön der LV-Organisatoren geht an dieser Stelle an die zahlreichen Helfer des Vereins, an das Zeitnahme-Team, an das elypso Ganzjahresbad und der Freiwilligen Feuerwehr Natternberg-Rettenbach und dem Bayerischen Roten Kreuz. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen.

Die Verantwortlichen des LV Deggendorf richten ihr Augenmerk nun bereits auf die kommenden Veranstaltungen. Hierbei stehen die „Aktion Lauf 10“ ab dem 2. Mai und der Radio Galaxy Triathlon Deggendorf (Sprint und Olympische Distanz) am 22. Mai 2017 im Vordergrund.

Bericht: Presseteam LV Deggendorf / Fotos: Harry Rindler

Mehr Bilder gibts unter: https://www.flickr.com/photos/145087199@N06/albums/72177720297565458

Teile diesen aRTIKEL

DEGSPORT PARTNER:

Anzeigespot_imgspot_imgspot_imgspot_img
Anzeigespot_img
Anzeigespot_img
spot_imgspot_img
spot_img

MEHR DEGSPORT BERICHTE
Related

In der Laufgruppe fit durch den Winter

Der Laufverein Deggendorf bietet allen interessierten Läufern die Möglichkeit den Start oder Restart in der Laufgruppe zu vollziehen.

„LAUF10!“ 2022 endet offiziell mit Abschlusslauf in Wolnzach

Laufverein Deggendorf beteiligt sich mit großem Team am 10 km-Lauf.

LV Deggendorf-Mitglieder bezwingen INNRUN in Passau

Alle LVler erreichten ohne größere Blessuren (leichte Abschürfungen gab es schon, aber das gehört dazu) glücklich das Ziel.

LV Deggendorf – Endspurt für Lauf 10!

Mittlerweile freuen sich Trainer und Teilnehmer bereits auf den Abschlusslauf am 16. Juli 22 in Wolnzach.