spot_img

Deggenau verspielt Relegationsspiel in der Nachspielzeit

Date:

Anzeigespot_imgspot_img

920 Zuschauer in Straßkirchen beim Spiel gegen den SV Motzing

Mit den zahlreichen treuen Fans wollte der SV Deggenau das Kapitel Aufstieg in die Kreisliga angehen. Und die Anfangsphase versprach einiges, die ersten gefährlichen Szenenen gehörten den Deggendorfer Vorstädtern. Bereits nach 9 Minuten konnte Alexander Ebner nach einer Vorlage von Schober einnicken. 1:0 für die Rot-Weißen. Unerklärlicherweise war es das dann mit den Angriffsbemühungen der Deggenauer. Nach der ersten Viertelstunde übernahm Motzing das Spielgeschehen. Erste gefährliche Szene in der 16. Minute als Marcel Brandt allein auf Deggenaus Tormann Kraus zulief, im eins zu eins aber scheitert. In der 30. Spielminute war es wieder Brandt, der alleine vor Keeper Manuel Kraus auftauchte und dieses mal den Pfosten anvisierte. Aller guten Dinge sind dann doch drei, nach einer Ecke wehrt die Deggenauer Abwehr zu kurz ab, an der Sechzehnerkante steht Marcel Brandt und dieser Schuß sitzt. Ausgleich zum 1:1

Marcel Brandt

Und weiter gings – nächste Motzinger Chance, Lukas Schultze prüft Kraus – Motzing jetzt immer aktiver und von Deggenau kommt nicht mehr viel. Nur Dank ihres Tormanns sind sie noch im Spiel, denn von den Großchancen her müsste Motzing eigentlich schon führen. Halbzeit in Straßkirchen.

Die zweite Halbzeit konnte für die Roten nicht schlechter beginnen, in der 47. Spielminute steckte Brandt auf Kevin Schneider durch und der versenkt den Ball eiskalt im Netz. Führung für Motzing! Und es sollt weiterhin nur in eine Richtung gehen. Boris Vareskovic mit einem Weitschuss, Nico Dünzl mit der nächsten Chance. Fakhreddine dann nochmal Schultze- alle von Tormann Kraus pariert. Der machte ein Superspiel!

Manuel Kraus

Die letzten Minuten begannen und jeder glaubte das Ding war gegessen. Denkste – sie kamen doch nochmal in den Sechzehner, die Deggenauer. Und sie bekamen einen berechtigten Elfmeter vom sehr gut leitenden Schiedsrichter Patrick Url zugesprochen. Matthias Halser trifft sicher mit einem Flachschuß. 2:2 und Deggenau stellt den Spielverlauf auf den Kopf. Nur wenige Minuten noch zu spielen, es drohte den beiden Teams eine weitere Verlängerung wie schon am Donnerstag. Motzing kommt nochmal vor das Deggenauer Gehäuse – Schuss aus dem Getümmel aufs lange Eck und der Ball zappelt im Netz. Lukas Schultze jubelt und die Motzinger Fans und Verantwortlichen feiern. Motzing gewinnt auch völlig verdient und bleibt Kreisligist, von Deggenau kam außer den ersten Minuten zu wenig für so ein Spiel.


Teile diesen aRTIKEL

DEGSPORT PARTNER:

Anzeigespot_imgspot_imgspot_imgspot_img
Anzeigespot_img
Anzeigespot_img
spot_imgspot_img
spot_img

MEHR DEGSPORT BERICHTE
Related

HITZIGES UNENTSCHIEDEN IN DEGGENAU

Alles in allem eine verrückte Partie in Deggenau, bei der es am Ende mit 3:3 vom Rasen geht.

FC Künzing erledigt Aufgabe Salzweg souverän

Starke Vorstellung der "Römer" zu ihrem Stadionfest.

Tobi Stadler übernimmt in Niederalteich

Nach der 0:2-Auftaktniederlage der SpVgg Niederalteich beim SC Zwiesel haben sich die Verantwortlichen entschieden, die Zusammenarbeit mit Coach Norbert Kammerl zu beenden.

Aus Zwei mach Eins – Dragons + Türk Gücü = TG Dragons

Gleichzeitig präsentierte die Vereinsführung einen neuen Hauptsponsor, der auch den Stadionnamen und Trikotwerbung erhält. Die „Donau Energietechnik Arena“ beherbergt künftig die Sportler.